Abendschule

Ausgehen bildet. Gestern habe ich gelernt, was „Scheiß der Hund drauf“ auf Isländisch heißt und es quasi umgehend wieder vergessen. Zudem habe ich gelernt, dass man sich am besten mit Dirk Nowitzki versteht, wenn man sich zwei Bierkästen unter die Füße schnallt. Schnallen ist wichtig, man will ja auch mit Herrn N. Schritt halten können. Ich habe Herrn Nowitzki gar nicht getroffen, nur jemand, der genauso groß war. Aber so funktioniert es, das habe ich gesehen. Weiterhin habe ich gelernt, dass es in Berlin ein Rabbitaxi gibt, gleichzeitig den Rekordhalter im wortkargen Navigieren. Den gegenteiligen Rekord wollen viele brechen, habe ich den Eindruck. Zu guter letzt habe ich nun hoffentlich endgültig gelernt, dass man nach einer Schnapsphase nicht mehr zu Bier zurückkehren sollte. Und ich habe heute Mittag seltsame Landschaftsaufnahmen von Oberbaum City in der Galerie meines Mobiltelefons gefunden. Den Lehrgehalt jener gilt es noch zu überprüfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.