Burnsters Wahlnacht: Herrschaft des Bayers?

Die Realität:
Gestern strahlte ProSieben das drakonische Endspeispektakel „Herrschaft des Feuers“ aus, passend zum recht kruden Wahlhergang und der folgenden drakonischen Vanitas diverser (Über)regionalpolitiker. Burns saß aufmerksam vorm Fernseher und sah den Drachen zu.

Der Traum:
Es war schon spät, als ich mit dem Fahrrad von H. nach Hause wollte. Er hatte mich gefragt, ob ich nicht bei ihm schlafen wollte, wegen der Drachen. Immerhin sahen sie bei Nacht am schärfsten. Ich verneinte, denn es war noch nicht ganz finster und H.s WG war mir auch ein wenig zu schäbig. So schwang ich mich auf mein Fahrrad und radelte auf dem schnellstmöglichen Weg die Ortschaft hinunter zu meinen Eltern. Durch den Park ging es am geschwindesten. In präzise einkalkulierten drei Minuten würde kein Drache auf der Welt die Gelegenheit finden, mich vom Fahrrad zu rösten. So raste ich durch den Park, vorbei an der großen Birke, bis ich an dem großen Eisenzaun und vor verschlossenen Toren stand.

Das erste verdammte Mal war der Südausgang des Parks verschlossen. Jetzt musste ich den gesamten Park nochmals durchqueren, um wieder auf die Hauptstraße zu gelangen und von da aus den längeren Weg nach Hause nehmen. Doch das dauerte alles zu lang. Bis dahin würden sämtliche Feuerviecher der Stadt bereits Witterung aufgenommen haben. Mir schwante Übles, doch ich trat in die Pedale was die Beine hergaben. Nach ungefähr 50 Metern hörte ich ein Schnauben hinter mir es wurde höllisch heiß hinter meinem Rücken.

Und heiß war mir noch immer, als ich mich in kaltem Schweiß unangekokelt, aber mit einem gehörigen Schrecken versehen in meinem Bett wiederfand. (File Under Burner ergibt Sinn.)

9 comments / Add your comment below

  1. Damals im Kino war der Streifen für mich einer der schlechtesten Filme aller Zeiten. Habe ihn seitdem auch nicht wieder gesehen. Im Traum passieren mir momentan auch sehr merkwürdige Dinge, bin seltsam rastlos innerlich momentan. Nach Schwefel riecht’s dabei aber nur selten. :)

  2. point of no return: vergangene 3 Minuten
    return to point: WG putzen (lassen)
    in der Luftfahrt auch unter dem ICC heißt dieser Punkt (kein Startabbruch mehr möglich): V1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.