Me First and the Gimme Grimmes

Sensation. Der St. Burnster Beitrag mit den meisten Hyperlinks aller Zeiten.


Es ist ein Trauerspiel mit der Kunst. Brotlos ist sie ja ohnehin und wenn dann auch noch die Ehrungen ausbleiben, ist der Katzenjammer groß. Ja, liebe Attrappenheimer, so geht’s eurem Chef gerade. Ihr Jahresblogziel wurde nicht erreicht, Herr Mayer. Sie sind nicht für den Grimme Online Award nominiert. Ich freu mich für den Spreeblick, aber die Sektion „Kultur und Unterhaltung“ kommt offenbar auch ohne mich aus und das ist eine verdammte Schande, liebes Komitee.

Und dabei bin ich sogar schon Grimme Preisträger. Vor Urzeiten wurde die Redaktion der deutschen MTV Website einmal mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Und ich war damals ein unerlässlicher Teil dieses Teams. Jetzt könnte man meinen, dass einem ehemaligen Grimme Preisträger der Wiedereinstieg ins Verleihungsbusiness einfacher fällt. Pustekuchen! Keiner scheint sich mehr an meine revolutionären Textbomben zu erinnern. Aber alleine für Überschriften mit Led Zeppelin Konnotation wie bei dieser News wäre der Preis ein mehr als verdienter gewesen. Da verzeiht man mir doch sicher die journalistische Ungenauigkeit, dass „Wolfman“ ein Sideproject von Herrn Doherty war, nicht wie von mir behauptet von Herrn Barat.

Jetzt strample ich mich also mittlerweile über ein Jahr als Saint Burnster ab und bringe derbste Rants (danke für die Vokabel, Lu), morbideste Stimmungssportraits, allergeilste Aktionen, Fortsetzungsburner, Intimfotografie und Audioshizzle der irrsten Art und Weise. Sogar nach Südamerika fahr ich für Euch. Tja, und dann seh ich halt auch noch topluxy aus. Und ich weiß, liebe Premiumleser, Ihr würdet mir sofort einen Preis verleihen, doch Ihr sitzt leider nicht in dieser vermaledeiten Jury.

Jetzt nehmen wir uns alle doch mal ganz fest vor, dass wir (ich sage wir, denn qualitatives Kommentarwesen ist ja auch ein Teil dieser Publikation) nächstes Jahr schon mal für den Online Grimme nominiert werden und ihn dann adhoc oder zumindest im Folgejahr gewinnen. Sicherheitshalber habe ich auch schon eine Mail an das Komitee versendet.

    Lieber Herr Krueckels,

    Ich möchte Sie schon jetzt daran erinnern, mich und mein großartiges
    Weblog St. Burnster (burnster.de) nächstes Jahr bei der Nominierung
    des Grimme Online Awards in der Kategorie „Kultur und Entertainment“
    zu bedenken. Die von mir errichtete allegorische Online Welt rund um
    den Berliner Nordstrand und seinen scheinheiligen Bürgermeister und
    Kurfürst verdient endlich eine Auszeichnung. Meine zahllosen Leser
    würden dies sicher auch begrüßen.

    Wo sonst stehen sich feine Humoresken, polterndes Entertainment,
    emotionale Literatur und anspruchsvolle Fotografie so nahe?

    Mit brandheißen Grüßen vom Nordstrand,

    St. Burnster

26 comments / Add your comment below

  1. Wo sollen wir unbesehen unterschreiben? Der virtuelle Stift ist gezückt. Und weshalb heißt das Ding eigentlich Grimme? Und wer schlägt da überhaupt vor? Fragen über Fragen.

  2. Saint Butze – „U Da Man“, wie man hier so schön sagt.
    Klix ain´t nuttin but sum´ numbers – The Allergeilsten sind schon rein aus Definition def´er als Grimmbowski.

  3. „Wenn einer gern schreibt, ist er froh
    Wenn er ein Thema hat.
    Als der Suezkanal gebaut wurde,
    wurde einer berühmt, weil er dagegen war.
    Einige schreiben gegen den Regen
    Andere bekämpfen den Mondwechsel.
    Wenn ihr Feuilleton hübsch ist,
    Werden sie berühmt.“

    Wollen Sie das wirklich, verehrter Herr Burnston…?

    Ich ziehe Texte vor, die mit mehr oder weniger verheilten Narben bedeckt sind…,Geschichten, in denen sich- als Bodensatz – so etwas wie Erfahrung sedimentiert…, da kann ich zum Wirtstier werden und partizipieren…!

    Das Erlebnis mag hübsch und glatt sein; die Erfahrung ist immer rau und schwielig!
    Als „Premiumleser“ (Das haben Sie gesagt!) lüfte ich den Hut (sehen Sie meine vernarbte Stirne…?) und sage: KEEP IT BURNING!

  4. Hallo, hier ist der Hausherr. Dass das klar ist: Hier wird weitergeburnt, bis kein Stein mehr auf dem anderen steht. Das steht unabhängig von allen Preisen fest. North Beach for-fookin-ever!

  5. Und mein esib-blindgif-award bedeutet dir garnichts? NICHTS? NU-HULL?!?

    Oh Gott, ich heule schon wieder, dabei wollte ich doch gar nicht weinen… Da… Schon wieder eine Träne!

    Nee, geht schon wieder. Alles klar…

    Moment, nein… doch nicht!

  6. Dein Blind-Gif Award ist mein erster Preis gewesen und steht auf meinem Sims so hoch oben, dass ich gar nicht mehr hinauf komme. Mein erster Preis bedeutet mir alles.

    HALT, es ist mein zweiter Preis. Der erste war der Look-A-Like vom Embash!

    Trotzdem hast du mich auf die Gewinnerstraße gebracht, Mac. Dir verdanke ich, dass ich heute hier stehen kann und den Grimme Preis fordern darf.

  7. Der Adolf würde sich im Grabe umdrehen, wüsste er von der ignoranten Haltung seiner Nominierungskommission. Wenn ich einen Onlinepreis vergeben dürfte, ging er selbstverständlich an sie, Herr Burnster, punktum.

  8. Meinen Sie Hitler oder Grimme? (Hier könnte ihr Smiley stehen)

    Und natürlich besten Dank für das eindeutige Votum. Rush to blush, bester Fish.

  9. Und den Poodlitzer Preis 3. Klasse, auch schon vergessen? Ach Scheisse, da hab ich mal wieder was verwexelt, der ging ja an den Tensfelder.

    Übrigens dachte ich auch immer, der Grimme Preis ginge nur an Märchenerzähler.
    Na, sowas.

  10. Wie könnte ich den vergessen? Der Fonse und ich haben bis in die lange Kreuzberger Nacht hinein gefeiert. Wir waren erst beim Inder und dann im „Franken“. Pilschen bis zum Abwinken.

  11. Trotzdem hast du mich auf die Gewinnerstraße gebracht, Mac. Dir verdanke ich, dass ich heute hier stehen kann und den Grimme Preis fordern darf.

    Schau an, wie schnell meine Tränen getrocknet sind!
    Hui!

  12. ganz andere fragen tun sich auf:
    gab’s für die mtv-sache denn einen bbbokal?
    und an welchem fleck ihrer wohnung blitzen die preise ihren gästen entgegen? gibt es eine perfekte stelle für so etwas?

  13. Der MTV-Grimme steht immer noch im Büro meines alten Chefs, nehme ich an. Tausendmal runtergefallen. Vielleicht auch endgültig kaputt. War eh ein windiges Ding. Der blindgif-Award von Malcolm steht auf meinem CD Regal in einem Glaskasten. Fast unsichtbar das Ding, wenn man nicht wüsste wo es steht.

  14. am horizont entsteht schonmal vorsorglich fürs sommerloch eine interne lieblingswörter-liste; ich möchte hiermit in aller form um die ausfuhrgenehmigung von „topluxy“ bitten; im Gegenzug und als Trostpreis sozusagen, auch wenn der m.E. mehr als verdiente Grimme-Preis ausbleibt, könnte ich eine schöne „The winner takes it all“ Version von Queen of Japan per eMail anbieten…

  15. SJ: Toll, ein Preis! Mein erster Grimmig Preis! Eat this, Adolf!

    EH: Trosty nehm ich sehr gerne und das Wort dürfen Sie getrost ausführen. Aber krümmen Sie ihm bitte kein H. Und auch kein T.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.