Sentimentalitäten

Und ich blöke noch rum von wegen Miss Chelsea (aka Herr Ballack) soll nach Hause gehen und „Lehmann, du Arschloch“ und plötzlich passiert es:

Herr Lahm und Herr Odonkor rühren mich mit ihrem engagierten Spiel zu Tränen, mein Hassstürmer Oliver Nullville schießt das entscheidende Tor, Kommentator Steffen Simon attestiert, dass die „Temperatur in Deutschland steigt“ und ein Einsatzwagen der Polizei fährt in der Kopenhagener Straße vorbei und ein Bulle singt: „Finale, woho!“. Plötzlich bin ich ein klein wenig sentimental und fühle mich ein klein wenig komisch dabei.

mask.jpg

22 comments / Add your comment below

  1. ihre bemalung ist der hammer! sie machen mir angst. genau wie die schwäche von ballack und die unfähigkeit von arne friedrich eine flanke zu schlagen. der gestrige abend hat mich wieder drei jahre meines lebens gekostet.

  2. ich saß neben einem, dessen herzschlag erinnerte an zuviel kaffee, examen und frisch verliebt. das mädchen und ich lächelten, als die männer aufsprangen, sich küssten und in die arme fielen, während die frauen auf ihren plätzen sitzenblieben und still in sich hinein grinsten. männer zu kindern. ich liebe das.

  3. Der Sauschwaben-Bäckerbub wird auch drei Kreuzerl gemacht haben, dass die Republik den Neuville noch vorm Einbürgerungstest gekauft hat. Le Hassstürmer c´est nämlich moi, wenn ich den Schwyzerkas bloß riech. Gutes Wort, klau ich mir vielleicht amal, wenns recht ist.

    Was das Sentimentale angeht: Lass es einfach raus. Und wieso hastn du eigentlich so an Haufn Schminkzeug daheim?

    Kindergärtnerin Liz: Runter von da oben.

  4. Die Schminke hab ich noch vom Fasching.

    Und heute hab ich so einen Kater, dass ich gleich noch sentimentaler bin. Aber aus ganz anderen Gründen. Mal gucken wann meine nächste Transformation zum Deutschlandfan stattfindet. Hat was Werwolfmäßiges.

    Und zum Thema Kindsköpfe, kann ich nur sagen: Ich warte noch immer auf den Moment, an dem ich mich erwachsen fühle. Vermutlich dann, wenn der kleine Max in der Nacht schreit und der Papa Burnsy die Tür zum Kinderzimmer zumacht, damit er weiterschlafen kann:)

  5. habe das Spiel in der Simon-Dach-Str. verfolgt und obwohl ich nicht besonders auf Fussball stehe, fand ich es irgendwie rührend, als in der 90. Spielminute ein ganzer Straßenzug wie ferngesteuert in Euphorie ausbrach.

  6. Ich fand es alles andere als rührend, als ich versuchte zu schlafen und durchs Fenster „OLÖÖÖÖÖ!!! WIR FAHRN NACH BERLIN, BERLIN, BERLIN!“ zu hören war. Als ich nachschaute, um einen Eimer Wasser auf die Pisser zu kippen, torkelten 500kg, verteilt auf 3 in Deutschlandflaggen gehüllte Semi-Hools, an unserem Haus vorbei. Da habe ich es lieber gelassen. Aus Angst, versteht sich.

    Lustig ist was anderes..!

  7. Na ja, da wo du wohnst ist es auch hooliger als im skandinavischen Viertel des Prenzlauer Bergs wo ein großes Miteinander zwischen verschiedenen Nationen herrscht, die Jungs Hornbrillen tragen und die Mädchen weiße Sommerkleider. Und ich hab kein Herz für WM Miesmacher.

  8. Mein Lieblingskommentar bislang bei diesem Fußballdings war vor dem Spiel Italien gegen Ghana.
    Kommentator: „Es ist immer noch sehr heiß hier im Stadion. Aber den Spielern aus Ghana werden diese Temperaturen vorkommen wie Blitzeis.“

  9. Mein erster Versuch im draußen Fußball gucken war voll der Reinfall!
    Bin die Kopenhagener runter und zuerst rechts auf einem voll besetzten Platz mit Leinwand gelandet. Keine Sicht, kaum Ton, die Bekannten nicht da, kein einziger echter Fußballfan. Dann auf die gegenüberliegende Straßenseite zu einer Menschentraube vor einem Eingang. Alles dicht – kein Einlass mehr.
    Kurz entschlossen zurück in meine Basis und dadurch seit Jahrzehnten eine Halbzeit der deutschen Mannschaft bei einer WM verpasst! Alles fand aber ein versöhnliches Ende in der 91. Minute.

  10. Die würde ich nicht riskieren wollen, auch wenn selbst dem Teufel schon die hiesige Todesgegenwart ja aufgefallen ist. Schwarz-rot-blau sind zumindest die Farben, aus denen der Stoff ist, der meine Heimat beflaggt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.