Hasch mich, ich bin dein Urlaub!

Liebe Leser,

gesetzt den Fall, Euer St. Burnster würde im Juli gerne in Urlaub fahren/fliegen und wäre einem günstigen Pauschalurlaub nicht abgeneigt, wo würdet Ihr ihn hinschicken, wenn Ihr nichts Böses mit ihm im Schilde führtet?

Ich bereise ja gerne Griechenland und da hat sich Rhodos in Punkto Preis und Leistung zumindest im Internet bisher anständig verhalten. Gleichzeitig schwärmen mir ja meine Erzeuger gerne von Mallorca abseits der Bierschädel vor. Zudem sagt man, dass auch Ägypten seinen Reiz habe und Kroatien das neue Venezien sei.

Das Meer sollte auf jeden Fall in dem Urlaub vorkommen, genauso wie ein Hotel mit Pool, ein paar Bars und ein paar Mädchen unter 65. Nur so zum Hallo sagen, versteht sich.

Jetzt seid Ihr dran, liebe Leser. Zeigt Euch endlich mal erkenntlich dafür, dass ich euch seit über einem Jahr so bärig und reisserisch unterhalte.

Ich zähle auf Euch. Hochachtungsvoll,

Euer St. Burnster

PS: Wo bucht man überhaupt? Bei Expedia? Bei Wikipedia? Pauschalreisenjungfrau bin ich.

25 comments / Add your comment below

  1. Mich führt es wieder nach San Jose in Spanien. Befürchteterweise gibt es da nix über Hotelführer zu buchen, denn das kleine Dorf liegt ca. 40 km südlich von Almeria abseits aller Touri-Meilen und Hotelburgen. Letztes Jahr traf ich die ‚Tatort-Komissarin‘ Andrea Sawatzki auf der Kühlschrank-Füll-Tour im Supermarkt und hab‘ meinen Presseausweis unbemerkt aus dem Portemonnaie gezogen. Auch Schauspieler haben einfach Urlaub. Und dort gibt es abseits des Dorfes einsame Strände!!

  2. Also wenn du Interesse an Barbados hättest, meine Tante lebt dort. Du hättest also nicht nur eine sehr günstige Unterkunft, sondern noch zwei „Einheimische“, die dich rumführen und dir wunderschöne Plätze zeigen können. Außerdem haben sie ein Boot, Taucherausrüstung und sie leben 5 Minuten Fußweg von einem der schönsten Strände auf der Insel!

  3. Viel zu heiss da unten im Sommer. Griechenland, Kroatien und diese Lande sind doch nur was für den Herbst. Ich empfehle eher Lithauen, Lettland.

  4. Griechenland hat aus fotografischer Sicht ganz klar die schöneren Farben (die aber auch schnell langweilig werden können). Mallorca abseits vom Ballermann (und so riesig ist die Schinkenstraße ja gar nicht) ist wirklich wunderschön, meine Mutter hat da ein paar Jahre lang gelebt und wenn man sich ein Auto leisten kann (oder’s Rad mitnimmt) kann man eine tolle Insel mit allen Facetten erleben. Aber echt heiß im Juli/August und günstig ist da nix mehr. Diese Saison scheint Mallorca ganz schön dicht zu sein. Andererseits fahren da viele Singlefrauen nur zum F* hin, das wäre dann wieder je nach Gusto ein Schnäppchen.

    Ansonsten würde ich mich jetzt mal auf Malcom konzentrieren, bevor sein e-Mail-Fach durchbrennt unter der auf ihn einprasselnden Anfragen nach d e m Post.

    Kroatien bzw. Serbien-Montenegro müssen landschaftlich extremely nett sein … online gebucht habe ich bis dato nur Flüge, meist direkt beim Anbieter. Ich glaube übrigens gar nicht mehr an Internet und superbillig zu buchen. Echte Schnäppchen habe ich meist dann doch am Counter gebucht. Zwischenzeitlich haben Reisebüros sich auch angepasst.

  5. Mallorca abseits ist wirklich wunderschön! Aber nicht im Juli und abseits sind weniger hübsche Mädchen ohne Anhang zu finden;-) Die sind wohl eher in einem Club-Urlaub – und dazu kann ich keine Tipps geben. Nur noch für Ziele allgemein: Wie wäre es mit der Südküste von Portugal? Oder bleib doch im eigenen Land: Nord- und Ostsee ist im Juli traumhaft schön!

  6. Im Reisebüro.
    Im Netzt ist´s auch nicht günstiger. Und sollte etwas schief gehen, hast Du immer noch jemanden zum persönlichen Anjähzornen.

    Was sagst Du zu den Canaren? Ist ja etwas ruhiger da und der Strand in Fuerto&Co ist der Shit! Kreta ist nice, aber wie Mek schon sagte: Sehr warm.

    Auf keinsten Alanya oder Tunesien (pers. schlechte Erfahrungen gemacht).

    Hauptsache Strand, iPod, Füße hoch + Bier, Daddy-B!

  7. pauschal ist fuern eimer. aber als land kann man sich mal portugal zu gemüte führen. algarve versteht sich. aber nicht den touristischen westen, sondern den ruhigeren osten. auch preise sind ok. gibts auch pauschal.

  8. Und die Portugiesen würden dem Abkömmling aus dem Land des großen neuen Fußballweltmeisters natürlich permanent zu Füssen liegen …

  9. Also auf Teneriffa kannst du dir von den Locals beim Surfen am Hotelstrand prima einen in die Fresse hauen lassen, in Ägypten als lustige Massenzielscheibe im stickigen Buskonvoi stundenlang nach Luxor gondeln, auf Malta mit besoffenen Russen von der Poolbar aus Steine zählen, im Djerba Ghetto den Sittenverfall exponentiel beschleunigen oder dir vom kroatischen Wirt (der im übrigen auch die Kneipe bei dir um die Ecke besitzt) erzählen zu lassen, dass die Serben so gemein waren und sogar die Strassen am Meer in Kroatien abschüssig gebaut haben, damit hier alle in die Adria stürtzen. Ach ja, und die Schwarzmeerküste soll für Pauscharlachen ja auch ganz supi sein…

    Aber das ist natürlich alles nichts gegen die sympathischen Mitpauschalierten, die sich, wahlweise ums Schnittwurstbuffet und um die Poolliegen streitend, dir die gesamte Zeit als Unterhaltung zur Verfügung stehen.

    Das absolut Einzige was ich in meinem Leben noch pauschal buchen werde, ist der Wochenend-Kite-Kurs in Italien.

  10. Sri Lanka ist mal was ganz anderes und erspart einem die Leute, die grade ans Mittelmeer fahren. Dort kann man auch günstig seine Pauschalabsteige hinter sich lassen und für 20 Euro/Tag übernachten, Essen und Transport bezahlen. Ausserdem sieht man auch mal welches Elend der Tsunami hinterlassen hat und gerade jetzt kann man auch endlich mal durch den Monsun, ach ja, die Tamilen..:)

  11. Vielen Dank für den Input. Die Algarve kenn ich ja schon und grundsätzlich macht mir der Gedanke an Pauschalreisen ja auch ein wenig Angst, aber die Vorstellung von unendlichem Faulsein am Hotelpool kompensiert das einigermaßen. Ich mail jetzt mal Malcolm!

    Und höre euch weiterhin aufmerksam zu, ihr Lieben.

    Und Razzle: Du spinnst wohl, wenn du da hin denkst!
    Und Sno: Schöne gescherte Abhandlung. Das mag ich an dir.

  12. Fahr nach La Palma. Die Insel ist wie ein Pilz aufgebaut, irgendwann kippt der Stiel unter´m Meer und die Insel plumpst ins Wasser. Das gibt dann riesige Flutwellen und Häuser underwater.

    Das Gebirge zieht sich über die ganze Insel. Auf der Seite der Hauptstadt ist es daher immer bewölkt, auf der anderen Seite scheint fast immer die Sonne. Die Wolken schwappen wie zuviel Sahne ober über die Berge. Wasser in Watteform schiebt sich langsam und monströs über die schneebedeckten Gipfel.

    An den beiden Stränden an der Sonnenseite liegt schwarzer Sand. Die Hippies wohnen an dem einen, die Jugendlichen und Senioren aus dem Hotel an dem anderen Strand. Du kannst stundenlang durch die Caldera, ein ausgetrocknetes Flußbett, wandern und mit dem Rad downhill die Serpentinen runtersausen. Du kannst dir die Häfen und Drachenbäume ansehen. Du kannst darauf warten, dass die kleinen Vulkane ausbrechen und auf ihren Rändern tanzen.

    Du kannst baden und Schnee schippen. Du wirst keine überfüllten Touristenorte finden. Das ist die grüne Insel der Kanaren. Und in Puerto Naos, denk an mich. Schau dir die Höhlen an, in denen die Hippies wohnen, pflück Aloe Vera vom Straßenrand und schmier es dir abends auf die braune Haut. Setz dich auf die Dächer der weißen Häuser und spiegel dich in den Wasserbecken. Lauf die Straße entlang, die eine Lücke von 2km hat, weil das Geld alle war. Und vergiss nicht die Steilküste. Iss morgens die riesigen weißen Brötchen mit Avocadocreme und Ziegenkäse vom Bauern. Und schimpf nicht über den schlechten Musikgeschmack der Palmeros.

  13. Slowenien, da hat man drei Länder (Italien, Österreich und Kroatien) in einem. Ich glaube, die Original Oberkrainer kommen auch aus der Ecke. Aber da sollen noch einige Bären rumstrolchen, obacht.

  14. Ich fand es vor zwei Jahren an der polnischen Ostseeküste sehr nett. Danzig ist auf jeden Fall einen Ausflug wert und falls es dich dorthin verschlagen sollte – im benachbarten Seebad Zoppot gibt es ein ehemaliges Offizierserholungsheim, das zum 0-Sterne Hotel umfunktioniert wurde und direkt an der Strandpromenade liegt. Hier liegt noch der Charme der Roten Armee in der frischen Seeluft und den gebohnerten Gängen. Inzwischen fliegen auch Billigairlines dorthin.

  15. Hotel? Bar? Meer? Ich ziehe Finnland zurück und biete – umpf. Also mein nächstes Ziel ist Sizilien, wobei ich da eher von mafiösen Stimmungen und kulinarischen Elementen träume.

  16. Wie wäre es mit Kreta? Agia Pelagia ist ein ganz netter Badeort, der noch nicht völlig aus den Nähten geplatzt ist. Roller oder Motorrad mieten und über die Insel brettern, durch die Samaria Schlucht latschen etc. pp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.