Do Look Back In Anger (6)

Der offizielle St. Burnster Jahresrückblick 2006
Heute: Juni

(Auch 2006 bin ich wieder nur zweiter Weltmeister im Eigenlob geworden)

Die Idee zur „Dynastie“ kam mir auf dem Nachhauseweg von der Kneipe und es ist einer meiner Lieblingstexte, weil er meiner puren angetrunkenen Fantasie entsprungen ist, mir so leicht aus der Hand floss und er alles auf den Punkt bringt, was ich sagen wollte. Beim Gehörnten war das anders. Den hab ich mir erarbeiten müssen, aber ich habe ihn auf der „Grotesken“-Lesung das erste Mal vorgestellt und dafür war er auch gedacht. Und ein Aufeinandertreffen zwischen St. Burnster und dem Leibhaftigen war doch ohnehin überfällig, wenn wir ehrlich sind.

Reisen in die niederbayrische Heimat sind ja zum Leidwesen meiner Mami eher die Seltenheit und vielleicht überkommt mich deshalb kurz vorher immer ein wenig die Anregung zum vielbemühten Stadt, Land, Fluss – Diskurs. Wo komm ich her, wo geh ich hin? Grafentraubach knows how to party, hab ich mal 2Pac gecovert. So ganz nach Hause gefahren, wie Mequito das vermutete, bin ich aber dann doch nicht.

wm2.jpg

Wie viele andere, hat mich die WM dann auch manchen Abends wahlweise in ein zitterndes Häufchen Elend oder einen schreienden Public Viewing Berserker verwandelt. Ich war betroffen und der Spaß hatte tonnenweise in Berlin Einzug gehalten. Innerhalb der ersten zwei WM Wochen nahm ich dank Bier und Barbecue so viel zu, dass ich im Anschluss das erste Mal in meinem Leben Joggen ging.

Im Juni begann ich auch meine NME Kolumne und bis heute macht sie mir sehr viel Freude. Meinem Namen alle Ehre machte ich dann mit Verbrennungen diesen Grades, da konnte dann auch nur noch die schattige Kühle meines Lieblingsfriedhofs in Berlin helfen. Diesem Besuch entstammt dann auch mein Traktat über die Liebe, und keine Angst: Liebe kommt so schnell in keiner meiner Überschriften mehr vor.

Dass Massenbegeisterungsphänomene wie die WM natürlich auch den sinsistren Misanthropen in mir wecken, hat sich ja sicher eh jeder gedacht. Deshalb war dieser Beitrag dann eher auch eine Pflichtübung. Ein kleiner dialogischer Schwenker nach München und die schlussendliche Begründung, warum Schwabing tot ist, war dann noch notwendig, um nicht die ganze Zeit über Fußball zu schreiben.

Alle St. Burnster Artikel vom Juni 06
Zum Jahresrückblick Januar 2006 geht’s hier lang!
Zum Jahresrückblick Februar 2006 geht’s hier lang!
Zum Jahresrückblick März 2006 geht’s hier lang!
Zum Jahresrückblick April 2006 geht’s hier lang!
Zum Jahresrückblick Mai 2006 geht’s hier lang!

9 Gedanken zu „Do Look Back In Anger (6)

  1. Weil ich nur über meine Kicks schreibe. Und die hatte ich vom Mittefeld nicht bekommen. Nur von dir. Und von dir hab ich ja geschrieben später. Zufrieden?

  2. Pingback: St. Burnster » Blog Archive » Do Look Back In Anger (7)

  3. Pingback: St. Burnster » Blog Archive » Do Look Back In Anger (8)

  4. Pingback: St. Burnster » Blog Archive » Do Look Back In Anger (11)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.