Beim Schuster (Ein Dramolett aus Berlin)

Rühmte ich Berlin noch bis gestern für seine Freundlichkeit in Relation zum gemeinen Katalanen (und nur in Relation), so wurde ich heute gleich eines Brutaleren belehrt. Bitte lehnen Sie sich zurück.

Beim Schuster. Auftritt St. Burnster.

Burnster: Ich hätte gerne eine Schutzsohle für dieses Paar Stiefel.
Schuster: Aha. Schutzsohle. Und was ist mit den Absätzen? Sie brauchen auch neue Absätze.
Burnster: Na ja, kommt drauf an, was das kostet.
Schuster (unwirsch): Schutzsohlen 14 Euro, Absätze nochmal zwanzig drauf.
Burnster: Äh, dann erst mal nur die Schutzsohlen.
Schuster: Wissen Sie was, nehmen sie Ihre Scheiss Stiefel und haunse ab!
Burnster (fegt Stift vom Tisch): Lecken Sie mich doch am Arsch!
Schuster: Ick hau Ihnen eens auf die Fresse!
Burnster: Probieren Sie’s doch, Sie alter Sack!
Schuster: Arschloch.
Burnster: Wixer.

Abgang St. Burnster

20 comments / Add your comment below

  1. Ach ja, und wieso überhaupt „gestern“ und „Berlin“ – welchen Heimflug hat er uns denn nun schon wieder verschwiegen. Und unter welche Brücke soll ich den heissen Kaffee servieren?

    Mensch, lassen Sie sich doch nicht wieder die Haare einzeln vom Kopf rupfen!

  2. Beim Henker. Auftritt St. Burnster.

    Burnster: Ich hätte gerne eine neue Klinge für mein olles Beil.
    Henker: Aha. Klinge. Und was ist mit dem Holzklotz? Sie brauchen auch einen neuen Klotz.
    Burnster: Na ja, kommt drauf an, was der kostet.
    Henker (unwirsch): Klinge 40 Euro, Holzklotz nochmal 80 drauf.
    Burnster: Äh, dann erst mal nur die Klinge.
    Henker: Wissen Sie was, nehmen sie Ihr scheiss Beil und haunse ab!
    Burnster (fegt die schwarze Maske vom Tisch): Lecken Sie mich doch am Arsch!
    Henker: Ick hau Ihnen eens an den Hals!
    Burnster: Probieren Sie’s doch, Sie alter Sack!
    Henker: Arsch hoch, nimm dies!
    Burnster: Wiiiixxeeeeeeäääääää….

    Abhang St. Burnster

  3. Supergyle, Butze!
    Ich lach mich hier echt gerade wech.
    Weil: Ich weiss, dass Du bei sowas nicht lügst. Und ich weiss auch, dass Du das wirklich gesagt hast. Genauso wie ich weiss, dass Du Leuten, die Dich auf der Straße doof anglotzen, die geballte Faust oder die Hand-durch-Kehle-Geste zeigst. Das musst Du Dir im März in Kiel dann aber verkneifen, Dicker!

  4. ein echtes dragrace unter den eskalierenden streitereien!??

    mal sehen ob die watschn von null auf hundert hier im oberbayerischen vorweihnachtsstress mit kürzerer zeit unterboten werden kann…

  5. Das war bestimmt ein Zugereister aus der Weltstadt mit Herz. Klingt jedenfalls wie Bazis unter sich – bis auf das blöde Gesieze natürlich.

  6. Sabbel: Zum Henker, der Junge hat Humor!
    Emme: Aber er hat angefangen!
    Sno*: Let me know!
    Stilhäschen: Kein Wunder, dass die Leute zu Mr. Minit gehen.
    Opa: Der war sowas von Ostberlin, Compadre!
    GF: Ich war anwesend.
    Malcolm: Hell Yeah!
    Cor: Pappelallee! Viel Spaß!

  7. ich weiß jetzt nicht, ob’s den noch gibt, aber: in der rosenthaler richtung brunnenstraße, also hinter edeka, da war früher immer ein schuster. im acker-extra gab’s auch mal einen.

  8. Danke Und! Hab einen in der Schwedter aufgesucht, der wollte mich auch fast rausschmeissen, weil ich mit Karte zahlen wollte, aber letztendlich hat er mich in seinen Kundenstamm aufgenommen. Ich danke Gott, dem Herrn.

    Herr Kid: Klar. Und ich reiss es ihnen raus, wenn sie so weitermachen. Denen, nicht Ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.