Aus Palermo

Mal abgesehen von der schieren Grossartigkeit dieser Stadt: Einkaeufe per Korb und Seil in den vierten Stock zu befoerdern ist ein bei uns zu wenig geschaetztes Warenbefoerderungsmittel. Allein das Zuschauen macht schon gute Laune.

11 comments / Add your comment below

  1. Na, ist ja auch schwer die Jungs mit den Betonklötzen an den Füßen die Treppe runterzukriegen, wa?

    Du machst Bildungsurlaub für Selbstständige 2.0 bei Mafiosis? Schön!

  2. Ein kaputtes iphone und eine entwendete Ray Ban spaeter ist die Laune gemischterer als zuvor, aber immer noch gut, weil in Syracus. Autofahren in Palermo war dann aber auch nicht unbedingt etwas, das man bei Schwanitz in der Fahrschule lernt.

  3. wahrscheinlich zu spät aber dann wirds endlich zeit für eine persol –
    mastroianni (und steve mcqueen) style!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.