Tri-Anger

Nur mal kurz die Durchsage, dass ich eine Myspace-Seite für meine ehemalige Band Tri-Anger (1996 – 1998) eingerichtet habe, weil sonst geht ja alles verloren. Wie man auf den Fotos sehen kann, waren wir ganz schön cool und wie man an der Musik hören kann, waren wir ganz schön hart. Ich hab damals noch „gesungen“ wie Frankie W. Stubbs unehelicher Sohn, aber sonst war alles in Ordnung mit uns. Den Muckern waren wir zu punkig, den Punkern zu muckig, den Jungs zu oft mit nacktem Oberkörper auf der Bühne und den Mädels nicht oft genug. Studentencore halt. War eine schöne Zeit.

4 comments / Add your comment below

  1. Skat ist einfach nur bescheuert geblieben, während sich dein Sound weiterentwickelt hat – soweit ich ihn kenne und beurteilen kann. Aber vielleicht hatte man mehr Spaß oder man glaubt, dass man mehr Spaß hatte oder es war eine andere Art von Spaß.

  2. Es war eine andere Art von Spaß. So kann man das sagen. Denn wenn man ehrlich ist: nie Geld, kaputter Bandbus, idiotische Jugendheime bespaßen und selber Flyer verteilen. Das kann man glorifizieren, muss man aber nicht. Ich persönlich erinnere mich gerne an die rauschigen Auftritte, bei denen ich ernsthaft noch glaubte, es ginge jetzt um Leben oder Tod bei der Musik. Es ist wie es ist und es war wie es war, da stimme ich deinem Artikel von drüben aus ganzem Herzen zu. Als Hobby-Buddhist muss ich das ja ohnehin;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.