Brenners Bundesliga 2010/2011 (7)

Spieltag 7: Regelrecht verkloppt

Ich fasse mich kurz, weil von Herbstgrippe gebremst.

Bayern ratlos, torlos, trostlos. Van Gaal zu verlängern war ein Fehler. Nächster Halt Abstiegskampf.
Dortmund motiviert und sicher am Ball. Nächster Halt Tabellenspitze.

Mainz liefert weiterhin den Beweis, dass Spaßfußball und Selbstbewusstsein keinewegs Strategie und Disziplin widersprechen.
Hoffenheim spielt eine gute Saison bisher. Könnte für die Europaleague reichen.

Schalke und der FC Bayern sollten sich einen Kader teilen und rotieren.
Nürnberg noch ein bisschen unberechenbar, aber die jungen Wilden können was.

Köln, Soldo und Podolski sind die denkbar unattraktivste Kombination der Liga. Wenn selbst der Manager nach zwei Jahren immer noch davon spricht, Podolski integrieren zu müssen, dann weißt du Bescheid.
Freiburg hängt an der Nadel Cisse.

Leverkusen stabilisiert sich, mehr aber auch nicht.
Bremen nervt mit Inkonsequenz.

Hannover spielt gut, aber am Ende keine Rolle.
St. Pauli hat Sieg dringend gebraucht, um dem Abstiegskampf nicht vor der Winterpause antreten zu müssen.

Frankfurt ist eine Bank.
Stuttgart geht zum Lachen in den Tabellenkeller.

Gladbach hat sich gefangen.
Wolfsburg hat einen Sturm, aber keinen Sud.

Hamburg schlingert, aber hat sonst noch keinen Kurs.
Kaiserslautern holt das Maximale aus sich heraus. Lakic ist großartig.

Bonus: 1860 rückt auf.

2 comments / Add your comment below

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.