Elchurin und Michael Bolton

Ein letztes Wort zu 2010 noch. Ist ja schön, 3sat, dass ihr euer alljährliches Pop Around The Clock wieder sendet, und ich schau ja gerne Livekonzerte, selbst dem 110-jährigen Paul McCartney kann ich noch was abgewinnen und vielleicht bleib ich auch bis zwei auf, um Beyoncé zu sehen, aber MICHAEL BOLTON live in der Royal-Albert-Halle, ARE YOU FUCKING SERIOUS?

Wer übrigens bei dem unchristlichen Wetter im in nur wenigen Stunden völlig bombenverhagelten Berlin gestrandet ist und noch nicht weiß, wo er übernachten soll: ich glaube, in der Soma-Ausstellung im Hamburger Bahnhof ist noch ein Platz frei. Man darf sich halt nicht an den frei herumlaufenden Elchen stören und nichts gegen eine kräftigen Schluck psychoaktives Elchurin mit Fliegenpilzelementen einzuwenden haben. Ausstattung und Komfort siehe Bild unten.

Äh, ja, ansonsten einen guten Rutsch. Wir sehen uns auf der anderen Seite, wie ich heute schon mal in einer Silvester-SMS schrieb. Euer Burnstl.

2 Gedanken zu „Elchurin und Michael Bolton

  1. Einen guten Rutsch und ein gesundes 2011!

    (Die Schweiz macht langsam ;))

    Holladrio!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.