Brenners Bundesliga 2010/2011 (28)

Spieltag 28: Der Fan, das unbehirnte Wesen

Viel hab ich nicht gesehen an diesem Bundesliga-Wochenende. Ausrede gibt es aber eine Gute. Ich war nachmittags an der Costa Brava am Strand gelegen und hab mir abends in Barcelona den Wanst vollgeschlagen. Deshalb nur eine ganz kurze Analyse:

Wolfsburg – Frankfurt 1:1
Der Schiedsrichter muß wohl Diego und Friedrich verwechselt haben, anders ist die Gelb-Rote gegen Bundes-Arne und die Straffreiheit für Diegos Kopfstoß (und ich meine nicht sein Tor) nicht zu erklären. Frankfurt weiterhin zahnlos und Wolfsburg weiterhin engagiert aber nahezu torlos. Hat sich also auch unter den beiden Klugscheissern Daum und Magath nichts geändert, da hilft weder die Power-Ironie von Magath noch der Neunstunden-Tag vom Daum.

Dortmund – Hannover 4:1
Der Akademikerfußball vom Klopp hat einen Weckruf gebraucht. Und der kam in Form des 0:1 von Hannover. Danach war endlich wieder jung & wild beim BVB angesagt. Dem Slomka geschieht’s auch recht, weil der für meinen Geschmack ein bisschen zu überdreht geworden ist auf seinem Platz drei da oben. Anbei: Irrer Slalom vom Götze und ein Brachialkopfball von Barrios.

St. Pauli – Schalke -:- (abgebrochen)
Schlimm, dass Pauli zum kommenden Abstieg jetzt auch noch von seinen bierwerfenden Fans lächerlich gemacht wird. Stanislawksi gähnt der Abgrund zweite Liga ganz unverhohlen an. Die Schalker scheinen sich derzeit selbst zu trainieren. Der Rangnick braucht nur zu ernten.

Bayern – Gladbach 1:0
Da es mit Ballbesitz und Flügelzange nicht so geklappt hat in dieser Saison, gewinnt man halt jetzt wieder mit lustlosem Ergebnisfußball. Mir solls recht sein, obwohl ich es nicht bereue, dieses Spiel als bisher einziges der Bayern-Saison nicht live gesehen zu haben. Und an die Bayern-Fans mit ihrer Anti-Neuer-, Anti-Hoeneß-Umnachtung: Ihr Idioten.

Werder – Stuttgart 1:1
Kurz zur Causa Wiese gegen Lehmann: Zwei Supergecken in der Frage wer die beleidigtere Leberwurst ist. Der Wiese ist ein Vollpfosten, weil er keine Kritik verträgt und der Lehmann ist ein Duschlappen, weil er Wiese wegen ein paar harmlosen Du-bist-geisteskrank-Anfeindungen gleich verklagt. Idioten, beide. Vielleicht tun die sich jetzt zusammen und verklagen mich.

Kaiserslautern – Leverkusen 0:1
Die Bayer-Elf und der Bayerntrainer sind momentan einfach kein guter Gegner für dringend um Punkte ringende Abstiegskandidaten.

Köln – Nürnberg 1:0
Seit Fukushima läufts nicht mehr beim Atomclub.

Hoffenheim – Hamburg 0:0
Hamburg zurück da, wo es hingehört: in die Mittelklasse mit Hoffenheim.

Mainz – Freiburg 1:1
Kann ich nix zu sagen.

5 comments / Add your comment below

  1. Also, das mit dem Glubb stimmt so leider nicht ganz. Der Sieg in Wolfsburg war bereits am Tag 2 der Katastrophe.

    Katastrophal spielen sie eigentlich nicht, nur irgendwie nicht mehr konsequent genug, jetzt wo man die Siege nur für die Euroleague will, aber ansonsten nicht mehr braucht. Das ist leider nur noch Pflichterfüllung.

    Und die Schiris tun ihr übriges dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.