Brennerpass Extra: Gedanken zur Rückrunde

Ich kann leider jetzt schon sagen, dass ich den Start in die Rückrunde verpatzen werde. Bin nämlich heute Abend in Köln zu Gast bei 1Live-Klubbing, was auf der einen Seite großartig ist, mich aber auf der anderen das Gladbach-Bayern-Spiel verpassen lässt.

Bayern hat mit Robben verlängert. Das ist keine grundsätzlich schlechte Idee und sicher die bessere Lösung als Robben durch Reus zu ersetzen, dessen Frisur und Gerede noch ein paar strenge Winter vertragen können. Verletzt sind sie auch gleich oft, insofern kann man das so machen. Wild interpretiert könnte man es vielleicht auch als Zeichen werten, dass man sich in näherer Zukunft keine Hoffnung auf Mario Götze macht, der sich neulich im Kicker-Interview doch nicht so eindeutig zum BVB bekannt hat, wie der Watzke sich das gewünscht hätte. Vom Zukauf eines Stürmers am Saisonende halte ich nur dann was, wenn Olic wirklich geht. Ich hoffe stark, dass der bald zu seinen Einsatzzeiten kommt, auch wenn noch immer glaube, dass Nils Petersen ein guter zweiter Mittelstürmer ist. Sollte man sich bei Bayern wirklich um Höwedes bemühen, könnte man langfristig neben Lahm einen zweiten defensiven Verantwortungsspieler aufbauen, denn der hat den Charakter dazu. Ob Jerome Boateng sich in naher Zukunft seinen Traum vom Abwehrchef (siehe Kicker-Interview Anfang der Saison) verwirklicht, wage ich zu bezweifeln.

Der SC Freiburg hat den, glaubt man den Gerüchten, etwas zu zahmen und eventuell auch trägen Sorg geschasst und das ist nach einer solchen Hinrunde natürlich legitim. Freiburger Fanquellen flüsterten mir, dass Streich sowieso immer der beliebtere und offensichtlichere Kandidat für das 1. Traineramt gewesen ist. Aber noch vor der Trainerbeurlaubung ein paar Spieler mit Pauken und Trompeten vor die Tür zu setzen, darunter Publikumslieblinge wie Butscher, ist ein unglaublich harter Einschnitt, den ich gerade Freiburg nicht zugetraut hätte. Armin Veh bei der Eintracht ist der Einzige, der sich darüber gefreut hat, denn Butscher spielt jetzt bei ihm.

Dass Dortmund nicht hinter den Bayern sondern auf Augenhöhe mit den Bayern im Rennen um die Meisterschaft steht, wissen mittlerweile alle bis auf den FC Bayern, aber auch die tun vermutlich nur so, als wären sie diese Saison der Chefbeller. Ich denke trotzdem, dass Dortmund das blamable Ausscheiden aus dem Europageschäft noch schwer im Magen liegt. Der Reus-Transfer hat ein bisschen davon abgelenkt, aber ein reiner Vorteil wie letzte Saison ist die Europalosigkeit ganz sicher nicht mehr. Götzes momentane Abwesenheit wird sich ebenfalls als Problem herausstellen, dafür kehrt mit Bender ein wichtiger Motor des Spiels zurück. Die erneute Verletzung von Subotic und der eventuelle Ausfall von Weidenfeller könnten das Spiel gegen den HSV allerdings zur Zerreissprobe werden lassen, falls Bayern gegen Gladbach gewinnt. Dann wären es wieder 6 Punkte bis zur Tabellenspitze.

Lachender Dritter, beziehungsweise Erster könnten die Schalker werden, aber trotz einer fast tadellosen Hinrunde sehe ich die Kollegen aus Gelsenkirchen nicht im Rennen um die Meisterschaft. Schon das erste Spiel der Rückrunde gegen einen sicher hochmotivierten VfB muss ohne Farfan, Holtby und Jones bestritten werden. Mal sehen, wie Obasi sich schon integriert hat. Der könnte zumindest die Farfan-Stelle ordentlich ausfüllen.

Und nicht vergessen, wieder zu tippen!

4 comments / Add your comment below

  1. Mit Dante, Götze und Gentner fehlen drei meiner Stammspieler im kicker-Manager, mit Caligiuri und Allagui zwei meiner Auswechselspieler. Da Bargfrede wieder fit ist, schaffe ich es zwar knapp ein vollständiges Team aufzustellen, aber bei dessen bisheriger Punkteausbeute trete ich gefühlt trotzdem mit nur zehn Mann an. Hoffentlich knüpfen meine Winterverpflichtungen Kroos, Bender (Leverkusen) und Lewandowski an die Leistungen der Hinrunde an. Ter Stegen erhält bei mir weiterhin den Vorzug vor dem Schnäppchen Unnerstall (0,2 Millionen).

    Bei Bremen fehlen zum Auftakt Naldo (im Norden nichts Neues) und Hunt, Marin und Arnautovic sind angeschlagen und sitzen nur auf der Bank. Dafür darf der in der dritten Liga bisher torlose Trybull sein Talent zeigen. Zu allem Überfluss droht Pizarro und Schmitz noch die Gelbsperre – und das ausgerechnet in Kaiserslautern, wo der SVW gerne noch ein bisschen auswärtsschwächer auftritt als ohnehin schon. (Das Testspiel gegen Rostock lasse ich besser gleich unkommentiert.) (Immerhin kann Bremen noch Dschungelkönig werden.)

    Die Siege von Bayern und Dortmund sehe ich nicht gefährdet. Gladbach wird mauern, die Münchner Offensive schießt sich auf Außennetz, Balljungen und Aluminium ein und van Buyten knallt in der 85. Minute mit einem Distanzschuss oder nach einer Ecke per Kopf das Führungstor rein, da der Rest sich mal wieder zu dämlich anstellt. Der HSV geht in Führung, spielt dann aber zu euphorisch auf und kassiert zwei Treffer, weil Kuba Rincon genauso leicht stehen lässt wie Götze im August und der Rest der Abwehr zu weit aufgerückt ist. In der Endphase ziehen sie sich angeschossen zurück und erhalten schließlich eine spielerisch unverdiente Neuauflage des Hinspielergebnisses. Oder so ähnlich. Bei Schalke gegen Stuttgart kann ich mir bis hin zu einem 3:0-Sieg beider Mannschaften alles vorstellen. Leverkusen sollte Mainz‘ Auswärtsstärke nicht unterschätzen.

    (Auf der anderen Seite sieht man ja im Tippspiel leider, was von meinen Einschätzungen zu halten ist. Insofern hätte ein einfaches „Endlich wieder Bundesliga!“ als Kommentar vermutlich auch gereicht.)

    Endlich wieder Bundesliga!

  2. Stimmt, Dante fehlt, aber an dessen Abwesenheit kann sich der Eberl eh schon mal vorgewöhnen für den Sommer. Lewandowski hat eine irre Hinrunde gespielt und Barrios quasi im Vorbeigehen aus dem Kader geschossen. Dass Naldo nach gefühlten 10 Jahren Verletzungspause jetzt schon wieder abgeht, verheisst nichts Gutes für die Bremer Defensive.

    Das Mainzspiel schätze ich anders ein. Bei Mainz fehlen etliche Leute und der Dutt spielt ab jetzt in jedem Spiel um eine Erstligatrainerstelle. Dazu die Bemühungen der Nationalspieler vor der Euro, eine gute Figur abzugeben ->ich sehe eher LEV vorne.

    Summa summarum: alles im Fluss, alles sauspannend und schön, dich wieder dabei zu wissen, Sven.

  3. Für die Eintracht ist es bestimmt nicht schlecht, den Butscher in die Innenverteidigung zu mauern. Nur hätte man sich hier noch eine Ergänzung zu Idrissou für ein interessanteres Offensivspiel gewünscht, auch wenn den Griechen mit der geilsten Frisur aller Zeiten keiner vermisst. Scheissegal, ich freue mich jedenfalls auf die Brennerpässe in der richtigen Bundesliga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.