Brennerpass: Bundesliga 2011/2012 (27)

Spieltag 27: Schadenfreudenhaus

Köln – Dortmund 1:6 (1:1)
Was für Flachpfeifen, die Kölner. Diesen Firlefanz-Fußball, eine Woche hü, die andere hott, will ich nicht mehr sehen. Außerdem ist das ein Hohn gegenüber harten Abstiegsfightern wie Augsburg oder Freiburg, wenn der Effzeh in der Liga bleibt. Weg mit denen. Jetzt zu Dortmund: klasse zweite Halbzeit und eine Duftmarke in Richtung München. Eine Duftmarke, die aber nicht den Arschlochgeruch aus dem DFB-Pokal übertünchen kann. Schadenfreude, weil man in letzter Sekunde und unverdient ein Zweitligateam übertölpeln konnte, ist so cool wie Pöhlerkappen. Ich glaube immer noch an die Meisterschaft für Gelb, aber freuen tu ich mich nicht mehr für sie. Kevin Kotzbrocken und Würgen Klopps sei Dank.

FC Bayern – Hannover 2:1 (1:0)
Das zu erwartende Nussknacker-Spiel. Gut zugebissen von Bayern und das trotz Pranjic und Olic im Team. Oh weh, Olic, immer ferner scheint die güldene Saison 2009/2010. Nach vergebenen Chancen, die man in dieser T(r)ollpatschigkeit selbst von Gomez nicht kennt, reibt sich der eine oder andere Makler in Wolfsburg schon die Hände. Der erneute Blackout von Neuer war ein Schocker für mich. Ich halte den für sehr fähig, aber die Bockliste unter den Torhütern führt er mittlerweile ganz sicher an. Ich erinnere an letzte Saison, als Kraft nach anderthalb solcher Patzer seinen Platz für Butt räumen musste. Ansonsten Tag der coolen Tore, lässiger als Gomez (oder Godmez, wie eine süße norwegische Metalbraut und Hardcore Bayern-Fanin auf Twitter zu sagen pflegt @vaeltaa) und Kroos haben die Bayern diese Saison noch nicht getroffen. Boateng war extrem mies.

Stuttgart – Nürnberg 1:0 (0:0)
Ach Glubb, wann sicherst du denn endlich die Erste Liga? Spielst jedes Mal super, aber irgendwie haben die andern immer mehr Glück. Scheiße, dass ausgerechnet Schieber die so wichtige Führung auf der Linie verhindert hat. Noch beschissener, dass Esswein jetzt verletzt ist.

Schalke – Leverkusen 2:0 (1:0)
Nach Chancen 12:0. Spritziges Spiel von Schalke und höfliches Leverkusener Publikum. Ich meine die elf mitgereisten Fans auf dem Platz. Ein paar Spiele noch und dann ist Feierabend für Dutt.

Freiburg – K’lautern 2:0 (2:0)
Krassimir Balakow, der beste Fußballername aller Zeiten. Als Trainer bisher noch kein Erfolgscredo. Aber das ist auch der undankbarste Job der Saison, den Abstieg der Lauterner zu verwalten. Das hätte Kurz genau so anständig hinbekommen. Ein Freiburg-Fan und Freund von mir hat nach dem Unentschieden gegen Bayern neulich einen Optimismusanfall bekommen und ins Netz geschrieben, dass er jetzt nicht absteigen wird. Ich hab noch geschmunzelt, aber ich glaube, er behält Recht.

Bremen – Augsburg 1:1 (0:0)
Nur die Trikots deuteten drauf hin, dass da tatsächlich Bremen auf dem Platz stand. Die haben ja wirklich auf der Straße noch Leute angesprochen, um eine Mannschaft zusammen zu bekommen. Da war es nicht verwunderlich, dass das grandiose 1:0 von einem Menschen kam, von dem kein Mensch je gehört hat. Füllkrug heißt der Bengel und was für ein pittoresker Name für einen so reichhaltigen Torschuss. Allerdings hat Augsburg schon wieder hartnäckig drauf bestanden, nicht zu verlieren. Jentzsch hat gefühlte 10 Minuten Mittelstürmer gespielt, was die Bremer so verwirrt hat, dass sie den Ausgleich reingelassen haben. Go FCA, Go FCA!

Gladbach – Hoffenheim 1:2 (1:0)
Gladbach hat im DFB-Pokal am äußersten Limit gespielt und ich hätte nicht gedacht, dass sie nach der ausbleibenden Belohnung immer noch so im Saft stehen. Dass sie letztlich ein wenig unglücklich gegen wiedererstarkte Hoffenheimer verloren haben (bis zur 70. Minute kein Torschuss), demotiviert sie hoffentlich nicht. Immer noch Wahnsinn, was Favre da ab Woche zwei seiner Verpflichtung damals auf die Beine gestellt hat. Offensive hypereffizient und Abwehr ein eiserner Vorhang. Champions-League oder Qualifikation wäre eine angemessene Belohnung.

Mainz 05 – Hertha BSC 1:3 (0:1)
Der übliche Mainzer Elan war vielleicht diesmal zuviel des Guten. Gegen Berlin zu verlieren muss man dann auch sofort als Wiederaufnahme des Abstiegskampfes interpretieren, das ist dem Tuchel hoffentlich klar. Ich sags ja nur, weil wir leben ja in einer Zeit, in der jeder ab Platz 10 plötzlich vom internationalen Geschäft redet.

Wolfsburg – HSV 2:1 (0:0)
Der HSV hat sich fälschlicherweise auf seinen Tabellenplatz zu Beginn der Rückrunde verlassen und vielleicht auch zu sehr auf seine Fink-Positive-Attitüde. Dreckiger, ekliger, seeleaufessender Abstiegskampf ist angesagt. Schade, dass Wolfsburg wieder Spaß am Fußball hat, das ist das falsche Signal an ihren Tyrannen.

BRENNERPASS-TIPPSPIEL:
Die da vorne haben sich dieses Mal ein heißes Gefecht geliefert. Benchman 14, stt 15, und Eikman erklimmt mit 18 Punkten erstmals in der Rückrunde die Spitze. Maradonner, der Teufelstipper fährt seinen sage-und-schreibe VIERTEN Tagessieg ein.

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

Der Brennerkurzpass auf Twitter

6 comments / Add your comment below

  1. Ich wollte ja seinerzeit (so um den 19. Spieltag) schreiben, dass das hier im Tippspiel noch ein flotter Dreier wird, war mir aber nicht ganz stilsicher, ob das nicht einen Tick zu klischeenass wird: getreu dem Motto auch ein Strafraum ist manchmal ein Feuchtgebiet!

  2. Also, jeder Spielbericht ein Volltreffer, meine Verehrung.

    Dortmund wird immer unsympathischer, ein Bekloppter am Spielfeldrand, der hinterher alles wegzulächeln versucht, ein schauspielerndes Kehlchen, der voll in die bekloppten Fussstapfen tritt, ein überdrehter Großkotz, ein desorientierter, arroganter Watzke – spätestens nach dem Auftritt in Fürth fehlt mir hier vollkommen das Verständnis und die Sympathie.

    Als geschundener Glubberer, der in Stuttgart viele Nerven – und die Punkte – gelassen hat, erlaube ich mir, zu sagen: Bayern werdet Meister, ihr habt es mehr verdient und euch Fürthern halte ich nach dem souveränen und fairen Auftritt im Pokal nicht mehr die Daumen, dass ihr die Klasse haltet.
    Kommt rauf, so habt ihr es allemal verdient.

  3. blogspargel: Genau getroffen! mehr sog i ned.
    Am Samstag schau ich mir mal wieder FCN-FCB im Stadion
    an. Hoffentlich stellt sich da der Glubb besser an als in
    München. Bin bei dem Spiel eh Schizo.

  4. blogspargel / fuxbeck: Danke für die Unterstützung. Wie ihr im neuen Brennerpass nachlesen könnt, tut mir unser Sieg am WE auch aufrichtig leid.

    Christian: Es ist schon eng.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.