Brennerpass EURO 2012: Einstimmung

Als ich heute morgen durch den Park gelaufen bin, hat mich ein derart kalter Windstoß erfasst, dass ein Erinnerungsblitz im Kopf einschlug. Plötzlich war ich wieder in der zwölften Klasse in meiner nichtalkoholischen Phase (!) und stand alleine auf ein paar Klippen an der schottischen Küste herum, während der Rest in irgendwelchen Pubs schon am Vormittag beim Saufen war, unter Aufsicht und Mitwirkung der Betreuungslehrer versteht sich. Das war die Klassenfahrt nach Schottland und der Wind war genauso eiskalt wie heute. Zudem sang jetzt gerade im Ohrhörer gerade noch Justin Currie: „Summer here is over, you can feel it in the air. From the down-town shells to the upland hills. The chill is everywhere“. Dementsprechend frostig und noch ein wenig gebeutelt vom Champions-League-Finale laufe ich auf das erste EM-Wochenende zu. Dennoch schält sich langsam eine Vorfreude ans Tageslicht. Mit jedem Aufstehen erscheint mir die Vorstellung, dass sich jetzt drei Wochen lang alles um Fußball dreht erotischer. Meiner Frau geht es da selbstverständlich ähnlich. NOT.

Noch hab ich wenig Gefühl für die Mannschaften und das, was sie können, obwohl ich die Sonderhefte von 11 Freunde und Kicker längst durch hab. Das wenige Gefühl sieht so aus: Ich denke, man überschätzt die Deutschen allerorts ein wenig. Klar haben wir (Pluralis Germajestatis) Chancen aufs Finale, aber ganz ohne Dusel kommt man da nicht hin. Eine Dominanz kann sich in einzelnen Spielen einstellen, die Jogis werden aber nicht das Turnier prägen wie in den letzten Jahren die Spanier.

Apropos Jogi. Der mag seine Gründe haben, warum er Mertesacker so die Stange hält, und auch warum er den Dortmund-Block in Aufstellung wie Interviews schmäht, aber Mats Hummels würde ich in der Innenverteidigung den Vorzug geben, der Per hat in den letzten beiden Spielen doch ein bisschen zu doll herummetzeldert. Die Klose/Gomez-Frage könnte ich auch nicht beantworten. Gomez ist nicht gerade der eleganteste Stürmer und sein Karma scheint auch nicht ganz intakt zu sein, aber Klose nach einer längeren Verletzung in eine Mannschaft zu integrieren hat schon öfter in Monaten der völligen Torlosigkeit resultiert.

Spanien ist für mich weiterhin der wahrscheinlichste Titelanwärter, aber man sollte auch Holland und Frankreich in Betracht ziehen. Die Franzosen haben seit Ewigkeiten kein Spiel mehr verloren, genauso wenig wie die Griechen übrigens. Eine Wundertüte könnten die Italiener sein. Eigentlich eine gute Truppe, aber mit dem Skandalgewitter in der Heimat, der Verletzung von Barzagli und drei Niederlagen in Folge ist die Moral grade eher so auf Kobiashvili-Niveau. Trainer Prandelli hat aus den Azzuri immerhin eine Truppe mit Manieren und Moral gemacht, das ergibt ein ganz neues Spielgefühl, wenn sich die Ragazzi nicht mehr bevorzugt ums Method Acting und ihre Frisuren sorgen. Die übrigens immer noch toll aussehen, selbst wenn sie gerade aus der Untersuchungshaft kommen.

Die Polen und die Ukraine werden im besten Fall dem ein oder anderen Favoriten ein Bein stellen und selbst wenn Portugal auch dieses Mal wieder eine gute Mannschaft ins Turnier bringt, möchte man doch nicht so richtig dran glauben, dass die in diesem Jahrhundert nochmal was reissen. Aber wie gesagt, noch fehlt mir da noch das Gefühl und meine Fußballsinne sind auch noch nicht ganz wiedererwacht. Aber es wird jeden Tag besser.

Eine Menge Leute haben sich bisher für das Brennerpass-EM-Tippspiel angemeldet, und das begeistert mich. Es sind aber durchaus noch ein paar Plätze frei und ich lade hiermit nochmals herzlich ein und stelle einen schönen Turnier-Fußball als Hauptpreis in Aussicht.

5 comments / Add your comment below

  1. Die Personalie Hummels bedarf m.E. keiner Debatte. So hat er spätestens nach der letzten Saison gar einen Anspruch auf die erste Elf. Mertesacker flutschte allzeit nur in Seilschaft mit Arne Friedrich.

    Klose/Gomez? Tendenziell Klose. Immer aufopferungsvoller Teamplayer. Aber man mag es nicht glauben: Nachwuchsproblem.

  2. benchman: Tatsache. Es gibt offenbar nur noch talentierte offensive Mittelfeldspieler. Ich schätze aber, dass Löw Reus und Schürrle im Sturm erfolgreich getestet hat, sonst hätte er Cacau nicht nach Hause geschickt.

  3. Die Abwehr (Mehrzahl ‚Abwehren‘?) der Gruppengegner spricht für Gomez. Da gibt es jede Menge Kandidaten (Pepe, Mathijsen,…), die den so oft anschießen, dass er schon vor dem Viertelfinale als Torschützenkönig feststehen könnte. Und das meine ich überhaupt nicht so böse, wie es klingt.

    Einen Drogba gibt es auch nicht, was den Abwehrbayern das Leben erleichtert und meiner Frau das Tippen erschwert.

  4. Rob: Nach dem leider so präzisen CL-Tipp deiner Frau würde ich ja schon gerne wissen, was sie bei der EM prognostiziert. Vielleicht macht sie ja bei unserem Tippspiel mit. Oder du tippst für sie:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.