Brennerpass: Bundesliga 2012 / 2013 (10)

Hamburg – FC Bayern 0:3 (0:1)
Alaba und Ribery haben den armen Diekmeier förmlich hingerichtet. Die beiden waren das wild schlagende Herz des roten Vereins, und ich sag’s gerne nochmal: Ribery ist die Killermaschine. Dann auch noch der Cirque-De-Soleil-Schuss von Müller, eine fast nostradamische Übersicht von Kroos, die wiedererstandene Passsicherheit vom Chefchen und schon tanzt das rote Ballett den Samba mit dir – Samba, Samba die ganze Nacht. Ich finde allerdings nicht, dass der HSV von Anfang an mit den Bayern überfordert war, die erste halbe Stunde war das ein sehr ausgeglichenes Spiel, das auch eine andere Richtung hätte einschlagen können, als Dante einen hirnrissigen Pass mitten in die Hamburger Offensive spielte. Zum Thema Martinez werde ich langsam etwas kleinlaut, denn so wie Gustavo derzeit spielt, rechtfertigt eher er 40 Millionen als der Spanier, und mir tut so einiges leid, was ich in der Vergangenheit über ihn hab fallen lassen. Louis Van Gaal hat die Woche auch was fallen lassen, aber eigentlich auch nichts, was nicht jeder schon ahnte, dass er denkt. Insofern alles andere als nachgetreten und viel Gaal um nichts. Richtig peinlich war eh nur wieder Paul Breitner beim Doppelpass-Stammtisch.

Bremen – Mainz 2:1 (1:0)
An das eigentliche Spiel wird sich in zehn Minuten schon keiner mehr erinnern können, an das Eigen-K.O. von Wetklo jeder noch in Jahren. Das Unglaubliche an der Szene: erst ist er viel zu langsam, um an den Freistoß von Hunt zu kommen, fast im Zeitlupentempo streckt er die Hand nach dem Ball aus, plötzlich knallt er aber mit einem unglaublichen Impetus an den Pfosten, als hätte ihn Firat Arslan getroffen. Ansonsten munterer Regenkampf mit leichtem Mainzer Übergewicht in der zweiten Halbzeit, schon wieder einem Treffer von Szalai, aber einem okaygehenden Sieg der Bremer.

Leverkusen – Düsseldorf 3:2 (2:1)
Man kann nicht sagen, dass Leverkusen die Leistung aus München hier bestätigt hat, denn hier haben sie verdient gewonnen. Düsseldorf merkt man nicht an, dass sie jetzt vier Spiele in Folge verloren haben. Die halten zusammen und ackern wie Gäule um jeden Punkt, selbst wenn’s dann keiner wird. Die rote Karte von Rolfes war Mumpitz.

Nürnberg – Wolfsburg 1:0 (0:0)
Lederlappen von einem Spiel. Man musste auch lange durchhalten, bis die Nürnberger einen und damit auch sich selbst von dem langen Elend erlösten.

Hoffenheim – Schalke 3:2 (1:1)
Der Elfmeterpfiff gegen Matip ist sicher debattierbar, andererseits hat man schon gesehen, dass er an Volland hinzündelt und als es beim ersten Mal nicht funktioniert, auch theoretisch zu mehr Gewalt bereit ist. Aber was soll das Diskutieren, der Schiri pfeift’s, weil er’s in der Kürze auch nicht besser sehen kann. Kann passieren. Nicht passieren kann, dass S04 dieses Spiel noch abschenkt. Hoffenheim hat trotz des Sieges und der sehr guten Leistung von Volland nicht den Eindruck vermittelt, sie wüssten genau, was sie da tun. Ausnahme Tim Wiese, der sich mit diesem Spiel für die 20+ Gegentreffer rehabilitiert hat.

Dortmund – Stuttgart 0:0 (0:0)
Klopp hätte fast Bobic ein Stück aus dem Hals gebissen, aber ausnahmsweise kann ich das entschuldigen. Zum einen, weil Bobic derselbe Maulheld ist, zum anderen, weil der Ellenbogen von Holzfäller, äh Holzhauser einfach nicht ins Gesicht vom Kehl gehört. Und es ist auch mühselig, zu besprechen, ob hier nicht eine rote Karte angebracht wäre und ob der Ellbow-Check absichtlich mit dieser Grauslichkeit ausgeübt wurde. Wenn jemand ausschlägt wie ein tollwütiger Esel, dann kann er doch auch mal eine rote Karte bekommen und mal ein, zwei Spiele auf der Tribüne sitzen. Ansonsten erneut (nach dem wahnwitzigen 4:4 in der letzten Saison) ein recht nervöses Spiel, das sich aber statt durch tolle Tore eher durch tolle Torheiten ausgezeichnet hat. Frag mal Mats Hummels.

Hannover – Augsburg 2:0 (1:0)
Ich möchte Augsburg ja gerne gewinnen sehen, aber langsam bin ich mir nicht mehr sicher, ob Markus Weinzierl seine Leute zum Äußersten motivieren kann. Das Biestige von Luhukay fehlt, der das ja grade mit der Berliner Söldnertruppe vorexerziert.

Gladbach – Freiburg 1:1 (0:0)
Ich hab meine Notizen zum Spiel verloren, aber ich weiß noch, dass ich Freiburg mittlerweile zutraue, jede Mannschaft der Liga zu schlagen. Und dass ich mich nach der Traumparade von Baumann gegen den Traumschuss von Dominguez gefragt habe, ob es überhaupt noch durchschnittliche Torhüter in der Bundesliga gibt. Vielleicht kann ja einer meiner Kommentatoren noch was zu dem Spiel beitragen.

Frankfurt – Fürth 1:1 (1:0)
Ich liebe das, wie Fürth aus Scheiße Gold macht. Ich weiß nicht, ob es am Ende zum Klassenerhalt reicht, aber man kann Büskens und Gefolgschaft dann sicher nicht vorhalten, dass sie nicht auch noch den letzten Tropfen Klassenerhaltswillen aus sich herausgequetscht hätten. Die Frankfurter sind wieder zurück auf dem Boden der Tatsachen nach der irrwitzigen Auftakt-Serie, aber der Boden der Tatsachen befindet sich recht bequem auf dem dritten Tabellenplatz, punktgleich zu Platz 2.

TIPPSPIEL:
Gratuliere an Robert zum grandiosen Tagessieg, der damit auch in die Top-10 vorgestoßen ist.

1. Papadopoulos 118
2. martimi70 117
3. deLuxe 0 114
3. sebastian 114
5. Joe__Public 113
6. DrLumpers 113
7. klendaa 112
8. ankegroener 112
9. Robert 110

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

9 comments / Add your comment below

  1. Bis zum Brennerpass war ich eigentlich ganz zufrieden mit dem KSC-Pokal-Los gegen Freiburg, aber wenn die Streich-Boys echt potenziell jede Mannschaft der Liga weghauen, dann wahrscheinlich auch uns. Andererseits: Pokal, eigene Gesetze, Derby, Heimspiel, und du hast ja auch deine Notizen verloren, Ewald. Vielleicht doch ein okayes Los. Ehrliche Entschuldigung an alle anderen hier, dass der erste Kommentar gleich drittklassig ist …

  2. Rasch Freiburg: Sah lange aus wie ein fades 0:0: Freiburg gut organisiert, Gladbach ohne Drive. Dann kamen ein paar niederrheinische Emotionen dazu und es wurde ein gerechtes 1:1, denn der Elfer war einer und die Chancen der Borussia waren nicht so dolle oder viel.

    @Don Miguel: Ich muss den Burnster ergänzen: Wir können jeden schlagen und gegen jeden(!) verlieren. Und was in der Liga gilt, gilt im Pokal eh, denn der SC und der Pokal, das ist keine Liebesbeziehung…

  3. Nachdem ich das letztemal Doppelpass gesehen habe, als ich noch ledig war (man bezahlte aber schon mit D-Mark): was hat der Breitner denn verzapft? Oder darf ich raten? Der in seinem tiefen Inneren gutherzige U.H. hat aus einem unbekannten, verschuldeten Verein, der kaum Umsatz machte, den erfolgreichsten, besten, einzigartigsten, festgeldigsten, merchandisigsten usw. usw. usw.

  4. Drei Tore, von denen jedes, so wie sie herausgespielt wurden, einfach Weltklasse waren. Und dann war der Kas gegessen. Chapeau!
    Der Bayern-Klausi fragte heute unsern BVB-Otti: „Dortmund, wou isn des iewabts?“

  5. Danke Dirk, das hast du schön gesagt. Der KSC in Pokalrunde drei gabs zuletzt wahrscheinlich 96, als wir als Erstligist im Finale gegen den FCK als Zweitligist … ach, was ich eigentlich sagen wollte: Das wird ein schönes Pokalderby!

  6. Dieser probabilistische Mist in der laufenden Bundesligasaison geht mir echt auf die Nüsse. Wieso *müssen* Serien enden?
    Egal. Genau wie von den Königsblauen wurde auch mein Tabellenplatz gerettet. Und Wiese hat wieder zwei Dinger kassiert. Passt doch.

  7. Freu mich uuuuunheimlich auf das badische Derby im Pokal. KSC – SCF gabs ja jetzt schon eine ganze Weile nicht mehr. Leider.

  8. Don Miguel: Ach, nimm dein Licht unter dem Scheffel hervor. Der Ewald-Gag saß hervorragend und dass der KSC sich schwer mit dem Sportclub tun wird, dazu braucht’s ja auch keinen Brennerpass. Chancen sind da, siehe eigene Gesetze und Motivationsüberschuss bei „Unterligierten.“

    Dirk: Ich bin erleichtert, dass ich mich auch ohne Notizen einigermaßen korrekt an das Spiel erinnere, zumindest wie ich es in der Konferenz wahrgenommen habe. Klarer Elfer, klare Verwandlung, gerechtes 1:1, so resümier ich dann auch. Und klar, verlieren könnt ihr auch jederzeit. Das ist aber auch irgendwie das Spannende an eurem Tagesformfußball.

    Rob: Es ging zwar um Uli Hoeneß, aber es waren nicht die Aussagen, die mir auf den Geist gingen. Vielmehr das immerwährende Problem, dass Breitner diese nervöse Selbstgefälligkeit ausstrahlt, die oft in blöde Sprüche aus dem Bairischen mündet, die mir als Bayer dann selbst immer ganz peinlich sind. Er ist auch so passiv aggressiv, selbst wenn er nur dasitzt und schaut, verbreitet er schon Defätismus. Dabei ist er eigentlich gar nicht blöd, er benimmt sich nur so.

    Fuxbeck: Haha, im Radius von 11 Punkten kaum mehr zu sehen, nedda? Aber Spaß beiseite: Der BVB kommt noch brutal von hinten, da dürfen wir Roten uns nicht zu früh freuen.

    elnino545/Don/Dirk: Mich freut es immer sehr, wenn die Brennerpassleser sich für Vereine, Derbys und Paarungen begeistern, die ich jetzt nicht ganz oben auf der Agenda gehabt hätte. Dadurch hab auch ich mehr Spaß am Anschauen, ich bin nämlich ein Begeisterungs-Emphatiker, mich kann man schnell mitreissen. Also im Fußball, versteht sich.

    PapaD: „Probalistisch“ nennt man das also. Hab ich auch mal etwas gelernt hier. Aber es ist doch gut, dass Serien enden, sonst hätte ich gestern abend erneut eine halbe Stunde Parkplatz gesucht. Es ist schon wirklich schwer, dem Wiese etwas Delektables abzusprechen, das gebe ich zu, aber das war eine starke Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.