Brennerpass: Bundesliga 2012 / 2013 (31)

Bayern – Freiburg 1:0 (1:0)
Recht müder Kick, erstaunlicherweise auch von Freiburg, die jetzt drei Spiele in Folge verloren haben, zählt man den DFB-Pokal mit. Ganz und gar nicht Müde: Shaqiri, der Zauberlehrling, der legitime Erbe von Ribery. Und was ist das bitte für ein offensives Mittelfeld ab Juli: Götze, Ribery, Robben, Müller, Kroos, Shaqiri, und Schweinsteiger und Pizarro sieht man ja öfter mal auf der 10. Langsam muss man sich fragen, wer bei Bayern geht. Man kann ja nicht nur Transfermiese machen, wenn man doch angeblich so Wert auf langfristige Wirtschaftlichkeit legt. Aber beim FC Bayern weiß man nicht mehr, welche Beteuerungen der letzten zehn Jahre man denn jetzt glauben soll und welche nicht. Wir Bayern-Fans schalten insofern einfach in den stumpfen „Hauptsache Titel“-Modus um. Außer der Flitzerin und dem dreisten Torklau Emre Cans gibt es aus dem Spiel nix Gravierendes zu vermelden, außer vielleicht, dass Fritz von Thurn und Taxis so einen Stuss zusammenkommentiert hat, dass es selbst Spiegel Online aufgefallen ist. Mal sehen, was es ab Dienstag bzw. Mittwoch für neue Schockmeldungen gibt, denn da ist ja wieder Barcelona und bei Bayern gibt man sich ja neuerdings mit einer Sensation pro Tag nicht mehr zufrieden.

Düsseldorf – Dortmund 1:2 (0:1)
Falls Sie es nicht wussten: Auch der BVB hat eine Millionenbank, die hin und wieder ein Trostspiel absolvieren darf. Und auch der BVB ist in einer Saisonendform angekommen, an dem man Spiele in der Liga mit verbundenen Augen gewinnt. Einen furchterregenderen Gegner kann ich mir im Moment für ein Championsleague-Finale nicht vorstellen. Was ich an dem Götze-Transfer und anderen Abgängen mag: Ich bin gespannt, wie Klopp sich die nächste Klassemannschaft zusammenschraubt. Man muss sich vorstellen: heute spielen dort fast ausschließlich international gefragte Stars, vor drei Jahren konnte man vielleicht drei Spielernamen aufzählen und ein Kagawa war für gerade erst für 350.000 Euro Ablöse gekommen. Dass der FCB dem BVB die Spieler wegkauft ist tatsächlich ein stinknormaler geschäftlicher Vorgang, denn selbst den Götze hat niemand gezwungen, nach München zu kommen. Und schaut man sich seine schicken Schals, seine (bisserl alberne) Ganzjahresbräune und seine Weiber an, dann muss man feststellen, dass es ihm in München auch abseits des Platzes ganz gut gefallen könnte. Dennoch – und das sag ich nur so als Gefühlsmensch – fühlt es sich nicht ausschließlich gut an, wenn andere Vereine Spieler für uns ausbilden und wir dann für Unsummen (!) fremde Früchte ernten. Ach so, es gab ja auch ein Spiel: Tolles Tor von Shahin.

Leverkusen – Bremen 1:0 (1:0)
Das war jetzt eine ganz normale Niederlage, wie sie selbst einem Championsleague-Aspiranten hätte passieren können. Und deshalb – ganz ohne Ironie – bleibt Schaaf auch weiterhin Trainer und Bremen weiterhin in der Ersten Bundesliga. Arnautovic bekommt man nicht mehr gezähmt an der Weser, das Projekt kann man aufgeben. Der passt besser nach Italien.

Wolfsburg – Gladbach 3:1 (1:0)
Die Wolfsburger würgen Gladbach einen rein. Damit konnte man zwar nicht unbedingt rechnen, aber vergleicht man die beiden Kader eigentlich ein logisches Ergebnis. Was aus dem Ergebnis folgt: Bedeutungslosigkeit für beide Teams.

Hoffenheim – Nürnberg 2:1 (2:0)
Puh, die Hoffs drehen auf. Der achte Trainer in dieser Saison scheint dann ja doch schon der Richtige zu sein. Im Ernst, das schaut unverkrampft und sogar ein bisschen nach Spaß aus, was Gisdol seinen Leuten verordnet hat. Hoffen wir mal, dass die Spieler und ihre Berater auch nach dem Abstieg so lustig drauf sind.

Augsburg – Stuttgart 3:0 (0:0)
Ja! Ja! Ja! Oder anders gesagt: Mölders! De Jong! Ji! Seitfallzieher! Augsburg bleibt in der Liga. Der VfB war gelähmt von der Klassenerhaltsraserei der „Fuggerstädter“ (Haha, immer wieder gut, Kicker. Nicht).

Fürth – Hannover 2:3 (1:1)
Ciao Fürth, war schön mit dir. Auch unterm Kramer, aber am schönsten natürlich mit Mike Büskens. Der hat vielleicht einen bleibenderen Eindruck als der Rest des Teams hinterlassen, aber man kann als Fürther mit Fug und Recht behaupten, nicht einmal völlig untergegangen zu sein. Bedingt Erstligatauglich würde ich attestieren.

Schalke – Hamburg 4:1 (2:1)
Gut für Schalke, dass Keller seinen verletzten Meisterschützen nicht wie heutzutage üblich über 8 Monate zurück aus der Verletzung in die Stammelf führt, sondern ihn im Kampf um Platz 4 in Woche 1 nach der Verletzungspause einfach mal das Spiel entscheiden lässt. Moment, Spiel um Platz 4? Was hat denn der HSV da zu suchen, ich dachte, die haben eine Krise kurz vorm Abstiegskampf. Und dann schwingt man locker und sogar mit einem Führungstor die Beine ins Spiel, nur um sie in kürzester Zeit ganz unvermutet von Schalke weggesäbelt zu bekommen. In Zukunft wird für Effenberg gesäbelt, was ich grade eben auf Sky höre. Weiß nicht wie ich das finde, bin langsam schon betäubt von so vielen Knüllermeldungen. Dazu hätte auch gehört, dass Draxler zum BVB geht, was er verneint hat. Wahrscheinlich kauft den auch Bayern, dann haben wir endgültig ein Allstar-Team. Sicherheitshalber könnte man noch Tom Starke durch Rene Adler ersetzen.

Mainz – Frankfurt 0:0 (0:0) Spielbericht
Das fadeste Spiel der Woche hab ich fast zur Gänze gesehen, dabei hätte da die 1-Minuten-Zusammenfassung gereicht. Interessanter war da schon eher die Spekulation, ob Szalai zu Dortmund geht, obwohl. Frankfurt kommt Schalke nicht mehr hinterher, aber was soll’s, was für eine grandiose Saison für den Aufsteiger Eintracht und ihren alten Vehbär.

TIPPSPIEL:
Gratuliere zum Tagessieg an ClintStuhl und Joe Public.

1. feinschmeckerle 369
2. martimi70 360
3. Milan10 359
4. dirksteins 359
5. benchman 358

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

3 comments / Add your comment below

  1. Allein wegen Mölders will ich, dass Augsburg noch eine Runde in der 1. Liga dreht.
    Bin mal gespannt, wie die Gesamtgemütslage der Bundesliga am 2. Mai ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.