Brennerpass Bundesliga 2013/2014 (24)

brennerpassLIGA1

Wolfsburg – Bayern 1:6 (1:1)
Tschuldigung, wenn ich grad mal ablach. Nicht aus Häme gegenüber Wolfsburg, auch wenn ich zugebe, dass mir die Häppchen auf der VW-Veranstaltung am alten Flughafen am Samstag Abend gleich noch besser geschmeckt haben. Nein, die Häme gilt Marcel Reif, der in geradezu kindlicher Schadenfreude krampfhaft versucht hat, hier eine Niederlage herbeizureden, ja herbeizuflehen. Bis Pep eingesehen hat, dass Shaqiri momentan nur ein A-Minus-Künstler ist, Lahm keinen guten Tag hatte und Müller eben doch nur trifft, wenn er sich unvermutet aus der Tiefe des Raums in den Sechszehner wurschtelbeamt statt von Haus aus drin zu stehen. Außerdem gibt es in der Bundesliga grade keine borgartigere Tormaschine als Mandzukic. Widerstand ist tatsächlich zwecklos. Und bis zu Peps Kurskorrektur gebe ich auch gerne und mit gezogenem Hut zu, dass die Wölfe besser waren und Leute wie Rodriguez, Knoche und Dost einen Riesenjob abgeliefert haben. Ein Wort noch zu Sammers etwas unbeholfenem Selbstlob und der tiefbeleidigten Kloppschen Retourkutsche (mit Pennäler-Ironie, seiner tatsächlich größten Stärke): Sammer war lediglich genervt von den Dominanz-Vorwürfen und ist rhetorisch weit übers Ziel hinausgeschossen. Klopp galt das sicher am allerwenigsten. Die Episode zeigt, wie wenig Klopp und Sammer sich tatsächlich riechen können. Die Befindlichkeiten beider Vereinen spalten mir allerdings momentan ein bisschen zu sehr die Fußballnation. Ich hab schon Freunde wegen dem Scheiß verloren.

Freiburg – Dortmund 0:1 (0:0)
Aha, das ist also das Dortmunder Erfolgsrezept. Wir hören Sebastian Kehl: „Unser Trainer sagt immer, wer nicht schießt kann nicht gewinnen.“ Bazischuss von Kehl, aber ansonsten ein ebenbürtiges Spiel der Freiburger. Aber gut, die kennen halt nicht das Erfolgsrezept des Fußballs, zumindest bis heute. Dass Sokratis kein Rot bekommt, finde ich nicht halb so blöd, wie die Mutmaßung von Streich, dass ihn die Schiedsrichter oder sogar höherer Kräfte („einige Herre“) persönlich benachteiligen. Aber vielleicht hat er auch Wettschulden bei der kroatisch-deutschen Wettmafia, von denen wir nichts wissen.

Mainz – Hertha BSC 1:1 (0:0)
Ramos ist wirklich eine Bank in dieser Saison, und das ist so ziemlich das letzte, was ich von ihm erwartet hatte. Das kann hinhauen in Dortmund, muss ich heute erstmals sagen. Ergebnis geht okay, weil am Ende keiner den Sieg verzocken wollte. In Europa wollen wir eh am liebsten den FCA sehen.

Nürnberg – Bremen 0:2 (0:1)
Kurze Zeitreise zurück in die Hinrunde für den Club. Dominantes Heimteam, keine Tore und der Gegner schweinigelt sich zum Sieg. In dem Fall kein Weltuntergang, denn Bremen braucht ja wirklich ein paar Punkte, um sich den HSV vom Hals zu halten. Hunts brennender Hammer (so nenne ich ab jetzt seine Gewaltschusstechnik) und Di Santos Edelverwandlung waren die eigentliche Entscheidung, das zweite Tor von Bagfrede (feat. Piñola) dann eher skurrile Zugabe. Ein halbes Bundesverdienstkreuz bitte für Hunt, der zugegeben hat, dass kein Elfmeter vorlag, was beim Stand von 0:2 natürlich auch mal drin sein muss.

Schalke – Hoffenheim 4:0 (2:0)
Ach so, gegen Hoffenheim gehts plötzlich wieder, die Herren Knappen? Trotz des hohen Siegs basiert Schalkes Überlegenheit auch auf cleveren Kontern, das kann bei dem Kader eigentlich nicht die Basis sein. Aber irgendwie reicht’s ja vermutlich doch für die direkte CL-Quali, wenn Leverkusen so weiter verholzt, und mehr kann ja Schalke von keiner Saison dieses Jahrzehnts mehr erwarten. An diesem Spieltag wurden übrigens schon wieder mehr Elfmeter verschossen als verwandelt, aber wenn jemand diesmal eine Niete gut hatte, dann Klaas-Jan Umlauf, oder wie er heißt.

Gladbach – Augsburg 1:2 (1:1)
Himmelswillen, bei Gladbach geht ja gar nix mehr. Ich glaube, Kruse hat meines Wissens nach zuletzt im Dezember getroffen. Irgendwas ist da im Winterurlaub gehörig schief gelaufen. Roofies im Club? (Sorry, gestern Sido gehört) Und der FCA ist jetzt auch hochoffiziell in der Tabelle ein Topteam (einen Punkt hinter Wolfsburg!). „You don’t fuck with FCA“, sagte ich ja schon an Spieltag 7.

Stuttgart – Braunschweig 2:2 (2:1)
An sich ein fetziges Spiel, aber das mit den späten Gegentoren ist ein furchtbarer Fluch der Versiebik beim VfB. Und jetzt haben wir den Salat, denn wieder einmal trainiert Huub Stevens einen Verein, der ihm nichts bedeutet, für ein halbes Jahr bevor er sich mit den Verantwortlichen in die Haare bekommt oder einfach keine Lust mehr hat. Selbst bei Klassenerhalt wirft das den VfB vermutlich ähnlich weit zurück wie ein Abstieg. Oder wie Franz Beckenbauer sagt: „Schneiders Pech war eigentlich nur, dass er kein Glück hatte.“ Und ich frage erneut: was zeichnet eigentlich Bobics Arbeit bisher aus?

Hannover – Leverkusen 1:1 (1:1)
Für mich war das erneut eine klare Niederlage für Leverkusen. Hätte Rudnevs diese glasklare Chance in der zweiten Halbzeit in sein zweites Tor verwandelt, hätte sich keiner beklagen müssen.

Hamburg – Frankfurt 1:1 (0:1)
Calhanoglu hat doch schon verlängert in HH, oder? Gilt das auch für die zweite Liga, mal ganz ohne Sarkasmus gefragt? Weil den möchte man eigentlich an einem Samstag nicht missen. Frankfurt wusste nicht so recht was mit seinem Ballbesitz anzufangen und Hamburg hat trotz erneuter massiver Umstellungen ein relativ geschlossenes, wenn auch selten dringliches, Spiel gezeigt. Frankfurt kann mit dem Unentschieden leben, hält man sich damit doch die Hamburger weiter vom Pelz.

TIPPSPIEL
Gratuliere zum Tagessieg, Nathalie!

1. martin 297
2. feinschmeckerle 286
3. Thomas_Pfa 285
4. ClintsStuhl 282
5. reyamm 278

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

brennerpass_tippspiel

4 comments / Add your comment below

  1. stt: Haha! Ich will ihn aber auch nicht wirklich an den Pranger stellen, ich finde ihn in seinem Auftreten halt manchmal ein bisschen zu selbstgerecht. Eigentlich ist er voll okay und Schneider zu verpflichten, war ursprünglich eine gute Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.