Brennerpass Bundesliga 2013/2014 (27)

brennerpassLIGA1

Hertha BSC – Bayern 1:3 (0:2)
Immer wenn Bayern Meister wird und ich in meiner Wahlheimat Berlin sitze und einsam auf dem Balkon die Faust in den Hinterhof recke und „Stern des Südens“ singe, dann bekomme ich Heimweh. Ich denk dann an die warmen Maitage in München, die Füße im Wasser beim Seehaus, die Autokorsos in der Leopold und überhaupt die Stimmung in der Stadt, als ob endlich der Krieg aus wäre. Gut, jetzt haben wir März und bis gestern Nacht war es arktisch in der Stadt, aber in letzter Sekunde habe ich verstanden, wie ich das Heimweh ins Positive drehen kann und mir den Nachbarn geschnappt, der nächste Woche nach Kiew zieht und bin mit ihm ins Stadion gefahren und dort DEUTSCHER MEISTER geworden. Stadionbier (oh Hölle, mein Schädel) statt Heimweh.

Und es war hochinteressant, mal im Panorama zu beobachten, wie Bayern eigentlich spielt. Da wird weniger gelaufen als man denkt. Im Prinzip alles kurze Laufwege – die weiten, die auszehrenden Strecken werden in der Regel nur mit Pässen überwunden. Unsere Abwehrspieler sind auch nicht die Schnellsten, aber die gesamte Raumaufteilung ist nothing short of spectacular. Dafür habe ich mich das ganze Spiel über gefragt, wer denn eigentlich Riberys Rolle übernommen hat, als er noch draußen saß. Götze spielte zu weit innen und Alaba blieb alleine auf dem Flügel. Selbst als Ribery reinkam, war er eher innen links zu finden. Ist das der Plan von Pep, macht das Mitte nicht zu eng? Die Hertha war auf jeden Fall ohne Matchplan und ohne die allergrößte Motivation ins Olympiastadion gekommen, dafür kam sie noch relativ ungeschoren davon, auch wenn man nach der Pause ahnte, dass Luhukay der Ha-Ho-He-rtha ein bisschen den Marsch geblasen hatte.

Auch wenn bei Abpfiff Sido und Apothekenwerbung lief und man nicht so genau erkennen konnte, was drüben in der Bayernkurve vor sich ging, war es ein erhebendes Gefühl. Ein bisschen merkwürdig und understatig wegen der herzlosen Kälte, dem frühen Zeitpunkt und der mangelnden Gegenwehr, aber ich hab mich verbunden mit Guardiola und den Spielern gefühlt. Für mich als melancholischen Exilbayern ein perfekter Abend in der fremden Heimat.

meister

Dortmund – Schalke 0:0 (0:0)
Dortmund hätte Schalke erdrücken können und am Ende sogar abschießen, aber drei Dinge haben das verhindert. 1. Die Fährmann-Show 2. Die Dortmunder ChancenENTwertung (Himmel, da geht ja gar nix rein) 3. Die absolut intakte Moral bei Schalke. Die Jugendbewegung in Schalke wird sich noch dick auszahlen die nächsten Jahren. Jetzt fehlt nur noch der lange Atem in Trainerfragen.

Bremen – Wolfsburg 1:3 (1:2)
Bis Bremen ihre Trainingsjacken ausgezogen hatten, stand es schon 0:2 für Wolfsburg. Bei allen Bremer Mühen ist das Ergebnis die perfekte Bestandsaufnahme von Talent und Konzept beider Mannschaften im direkten Vergleich. Das Foul von Klose war nicht Elfmeterwürdig, bei dem tolldreisten Tor von Maxi Arnold war Bremen geistig schon beim Gegenzug.

Braunschweig – Mainz 3:1 (2:1)
Man möchte ja immer ein wenig schmunzeln, wenn man die Tuchels dieser Welt von einem Matchplan sprechen hört. Ist der Matchplan nicht immer derselbe, nämlich das Spiel zu gewinnen? Und wie kann es sein, dass sich die Bayern 80 Minuten an einer Mannschaft die Zähne ausbeißen, die im nächsten Spiel vom Tabellenletzten vom Platz gejagt wird? Die Antwort heißt Kumbela. Mit Händen und Füßen gegen den Abstieg. Schießt Tore am Fließband, fällt die Hälfte der Mainzer Mannschaft und schießt dann das Tor des Monats per Fallrückzieher.

Nürnberg – Stuttgart 2:0 (1:0)
Im Duell der sturen Holländer gewinnt der dreiste Angriffsfußball gegen balanciertes Agieren. Die Ironie: das zweite und vorentscheidende Tor kassiert der VfB, als er endlich die Chuzpe zur Gegenwehr aufweist. Drmic und Schäfer gehören in die Elf der Rückrunde (wo man freilich alle Bayernspieler abziehen muss, um Platz für Spieler anderer Vereine zu haben).

Hoffenheim – Hannover 3:1 (1:1)
Auf The Sensational Hoff ist einfach Verlass. Pfeilschnell in Rückstand „gegangen“ (Stichworte: Konter, Effizienz, Hannover, gähn), aber dann mit 18:2 Torschüssen bis zur 60. Minute das Spiel gedreht. Und dann noch dieses hochamüsante Schlusstor, verursacht von jemand der das Zielen eigentlich im Nachnamen verankert hätte. Heißt: Komfortzone bis Saisonende für Hoff, und das kann nur bedeuten: noch mehr Sensationsspiele.

Augsburg – Leverkusen 1:3 (0:1)
Bei Augsburg haben sie was Cooles gesagt: Sie wären jetzt zufrieden mit dieser Saison, alle verbleibenden Punkte würde man jetzt gerne mit in die nächste nehmen. Sowieso die bessere Idee als sich in der materialschlachtenden Marginalsause namens Europaleague aufzureiben. Leverkusen kam alles andere als angstvoll ins Spiel, was man ihnen ob des freien Falls der letzten Wochen hoch anrechnen muss. Und weils ja gen WM geht, ist auch Kießling wieder in Geberlaube.

Hamburg – Freiburg 1:1 (0:0)
Ich hab das Gefühl, man setzt bei Hamburg alle verbleibende Hoffnung für den Klassenerhalt auf Lasogga, van der Vaart und Calhanoglu, der aber in diesem Spiel gesperrt ist. Und an sich setzt Slomka ja auf die richtigen Pferde. Van der Vaart reißt mehr Kilometer als jeder 22-jährige herunter und Lasogga macht den wichtigen Ausgleich und leitet so die starke Phase der Hamburger ein. Nur reichen halt zwei Spieler nicht, um das stoisch am Leben bleiben wollende (nach Kampf sieht es gar nicht aus, eher nach Sturheit) Freiburg zu bezwingen.

Frankfurt – Mönchengladbach 1:0 (1:0)
Joselu ist eine goldene Ausleihe für die Eintracht und zirka 80% gewonnene Zweikämpfe sprechen eine deutliche Sprache. Gladbach schläfert sich selbst ein mit einem zu umständlichen Spiel, dessen Knotenhaftigkeit sich erst in der zweiten Halbzeit löst, aber da ist es zu spät. Der humpelnde Veh macht den erlösenden Sprung in die sanfte Bedeutungslosigkeit der Tabelle diesmal nur metaphorisch.

TIPPSPIEL
Gratuliere zum Tagessieg, ElCobra!

1. martin 338
2. ClintsStuhl 319
3. feinschmeckerle 318
4. Thomas_Pfa 316
5. ElCobra 315

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

brennerpass_tippspiel

5 comments / Add your comment below

  1. Ich habe unsere Bayern im kalten Hamburg gefeiert und freue mich jetzt einfach auf die Champions League, irgendwie habe ich ein recht gutes Gefühl.

    Augsburg hat aber leider nicht gewonnen, das darfst du gern korrigieren.

    Danke für deine Spieltaganalyse, gefällt mir immer sehr.

    Lg

  2. So und jetzt ist raus! Bayern verliert morgen das 1. Spiel. Irgendwie ist mir das jetzt eingefallen. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich seit 1 Woche immer vergesse, meine Medikamente zu nehmen. Gegen Heuschnupfen versteht sich.

  3. Klar, dass Pep auf der PK vor dem Spiel selbstbewusst sagen konnte, er nehme keinen zweiten Anzug mit nach Berlin: Weissbierduschverbot bis Saisonende. Davon abgesehen spielte der FCB in dieser Saison bislang Fußball vom andern Stern. Letztes Jahr hatte ich an dieser Stelle noch gefragt, ob die Erwartungshaltung nun am Ende der Fahnenstange angelangt sei. Aber dieser Club hat mit Pep nochmal einen draufgelegt. Hut ab.

  4. stt: Das Heuschnupfen-Medikamente-Versäumnis kommt mich auch grade heute sauteuer zu stehen. An eine Niederlage glaube ich trotzdem nicht, die sind noch im Rausch. Aber Gegentore wirds geben, immerhin spielen wir gegen The Sensational Hoff, die coolste Mannschaft der ganzen Liga. Der einzigen, die sich nix scheißt um Defensive oder „Matchplan“.

    mq: Ich habe zwar langfristig genau diesen Fußball von Guardiola erwartet, aber nicht damit gerechnet, dass die Hinrunde schon so gut funktioniert und man sich so absetzen kann. Dass Dortmund so abschmiert war nicht zu erwarten, aber das ist ja wirklich zum Teil den Verletzungen geschuldet. Dass Leverkusen sich selbst abhängt war klar, besonders toll gespielt haben die ja trotz ihres Startrekords noch nicht in dieser Saison. Ich bin also nicht im Geringsten saturiert, sondern jeden Tag saufroh, dass wir Pep haben und würde jetzt dann doch gern nochmal die große Ohren holen. Wenns nicht klappt, auch nicht schlimm, nur bitte nicht gegen Chelsea oder den BVB ausscheiden. Letzte Wünsche für diese Saison: Schalke qualifiziert sich direkt für die CL und Frankfurt bleibt in der Liga, aber das sieht ja alles gut aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.