Brennerpass Bundesliga 2013/2014 (28)

brennerpassLIGA1

FC Bayern – Hoffenheim 3:3 (3:2)
Mia san gnädig. Wenn ich wem die Tore gerne abgebe, dann The Sensational Hoff. Das war couragiert und vor allem mörderausdauernd, was die Sinsheimer da 90 Minuten betrieben haben. Ich hab noch keine Mannschaft vor ihnen gegen Bayern über die volle Spieldauer so viel laufen sehen. Bayern hat keineswegs mit der zweiten Garnitur gespielt, aber sie waren unpräzise, unkonzentriert und haben zuviel gehudelt (bairisch für „hetzen“, „unkoordiniert vorantreiben“). Es gab freilich auch ein paar sehr schöne unhudlige Momente mit Altmeister Pizarro und Jungflitzer Shaqiri, aber im Endeffekt war man nicht die bessere Mannschaft und die Unterbrechung der Siegesserie dürfte keinen Bayernfan auch nur im Ansatz so viel jucken wie der Ausfall Thiagos, dem in den kommenden internationalen Spielen eine ganz besondere Bedeutung zugefallen wäre. Ich bin – und ich weiß, es ist nur so ein Gefühl – besorgt, dass man seine Kreativität spätestens im Halbfinale arg vermissen wird. Apropos Kreativität: ist das auch nur ein Gefühl, oder wird Götze von Spiel zu Spiel schlechter?

Gladbach – Hamburg 3:1 (1:1)
Gladbach kann es sich leisten, dröge zu spielen und dann mit obskurem Handelfmeter die Zügel in die Hand zu nehmen. Der HSV eben nicht. Es hängt immer noch zuviel an Calhanoglu, Lasogga und vdV, der Rest der Mannschaft ist kein Garant für den Klassenerhalt. Zumal man schon im nächsten Spiel gegen offenbar tollwütige Leverkusener (siehe unten) bestehen muss.

Freiburg – Nürnberg 3:2 (1:2)
Killerabstiegsspiel, bei dem vor allem Pogatetz eine Hauptrolle zufiel. Erst das tolle Führungstor, dann das Stooges-artige und noch dazu überflüssige Foul zum Elfmeter und dann wiederum eine absolute Nonsens-Gelb-Rote, über die sich Verbeek zurecht echauffierte. Ob er sich auch zurecht so über den Kollegen Streich echauffierte, sei dahingestellt. Mich muss der Streich gar nicht beleidigen, mir reicht schon sein Gerumpelstilze an der Seitenlinie und ewig beleidigten Pressekonferenzen. In Interviews abseits des Platzes wirkt er allerdings sehr human, deshalb kann ich mir eine direkte Beleidigung an einen Trainerkollegen nicht so ganz vorstellen. Sei’s drum: trotz eines starken Clubs (Drmic, zu dir komm ich gleich) verdienter Sieg für die Freiburger, gekrönt von einem Edelbalken vom süßen Felix Klaus, der immer nur dann trifft wenn seine Mama im Stadion ist. Jetzt zu Drmic: Der wechselt nach London. Das weiß man deshalb, weil Lothar Matthäus das gesagt hat. Und der weiß es deshalb, weil die Frau von Drmic in London schon Wohnungen anschaut. Und in London kennt sich der Lothar aus wie in der Westentasche. Der Haken: Drmic ist nicht verheiratet. Das Fazit: Halt die Fresse, Lothar.

Stuttgart – Dortmund 2:3 (2:1)
Abstiegskampf annehmen heißt nicht gleichzeitig ihn auch zu gewinnen. Es gibt aber auch deutlich bessere Gelegenheiten, um gegen den BVB zu spielen, als an einem Samstag, an dem Schalke 04 zwei Punkte vor den Gelbschwarzen auf dem Dortmunder Stammplatz Zwei hinter den Bayern steht. Ansonsten war tüchtig was los: Die supersonnige Reus-Show, der grobe Lackl Ibisevic wie er den Weidenfeller beinahe ungespitzt in die Erde rammt, eine Schiedsrichterauswechslung und eine echte Wrestling-Offensive von Niedermeier gegen Lewandowski. Tadelloses Spiel vom VfB, der auf mein Lob scheißen wird, wenn er absteigt. Wahrscheinlich auch so.

Wolfsburg – Frankfurt 2:1 (0:1)
Unfug gepfiffen. Das war kein Abseits von Joselu. Ein Sieg oder mindestens ein Unentschieden wäre verdient gewesen, zumal ich mit Wolfsburg jetzt doch wieder die Geduld verloren habe. Was macht ihr denn mit eurem Luxuskader außer zerfahren zu spielen? (ausgenommen jetzt und für alle Ewigkeit: Olic)

Hannover – Bremen 1:2 (1:0)
Starke Partie von Werder. Dass ich das in dieser Saison nochmals sagen darf. Hat Hannover zurecht noch tiefer in der tabellarischen Bedeutungslosigkeit seelenlosen Konterfußballs versenkt und sich damit endlich der Abstiegssorgen entledigt.

Mainz – Augsburg 3:0 (2:0)
Zugegeben, Mainz spielt ansehnlich und ist seit der Rückrunde auch wirklich eine homogene Truppe geworden. Aber was kommt denn dann? Ein Drittel der Mannschaft teuer verkaufen und gute Ersatzleute holen, die aber erst im Verlauf einer Hinrunde eingeliedert werden müssen, was am Ende nur zu einem Platz im oberen Mittelfeld führt? Nein, nein, da ist Europa League schon die bessere Alternative, allein zwecks der Abwechslung. Und der FCA hat seine Schuldigkeit in dieser Saison längst getan. Markus Weinzierl weiß doch, dass Europa League ein Käse ist, solange man nicht mindestens ins Viertelfinale kommt und sich gegen Mannschaften wie FK Kuban Krasnodar aufreibt. Spart man sich lieber.

Leverkusen – Braunschweig 1:1 (0:0)
Autschi, Kusen. Nur weil man von euch eine Reaktion auf die Krise erwartet, müsst ihr doch nicht gleich dem Gegner die Nase brechen (Can) oder den Mittelfinger hissen (Spahic), zumal ihr das Spiel ja noch nicht einmal gewinnen könnt. Das kommt schon einer Panik gleich für eine Truppe, deren Trainer manchmal weniger Gemütsregungen als mein Außenspiegel zeigt.

Schalke – Hertha 2:0 (1:0)
Hurra, hurra, der Kobold mit dem blauen Haar, hurra, hurra, der Schalkmuckel ist da. Das kann so weitergehen, dass die Schnullertruppe aus Gelsenkirchen den Etablierten einschenkt und dabei für die absenten Stars die Champions League klarfährt.

TIPPSPIEL
Gratuliere zum Tagessieg, ClintsStuhl. Wer bist du eigentlich? Dein Profilname ist toll, wenn er sich auf das bezieht, was ich meine. Andernfalls eigentlich auch.

1. martin 352
2. ClintsStuhl 338
3. feinschmeckerle 332
4. Thomas_Pfa 331
5. ElCobra 328

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

brennerpass_tippspiel

7 comments / Add your comment below

  1. So wie das sich anlässt, verliert Bayern gegen Manchester. Genauso unnötig und unerwartet, wie das vor ein paar Jahren umgekehrt gelaufen ist.

  2. Puh, das war auf jeden Fall eine knappe Kiste. Vermutlich wähnten sich einge schon im „Old Trafford“. Hab die Paarungsliste (hehe schlimmes Wort) grad nicht parat; kann es theoretisch wieder zu einem deutschen Finale kommen?

  3. Der Matthäus steht doch der Lichtgestalt im Schmarrn daherreden in nichts nach, beim Beckenbauer ist er eben ein geadelter, eben Kaiserschmarrn. Ich hab da eine eigene VT, der Beckenbauer und der Stoiber … äh, also, die haben den selben Vater, glaub ich.

  4. stt: Halbfinale wird nochmals extra ausgelost, deshalb kanns freilich wieder zu BVB-Bayern kommen.

    fuxbeck: Mit Verlaub, bester Fuxbeck, aber der Kaiser hat bei aller Firlefranzerei den klar klareren Kopf und ist nicht bei jeder Silbe und Kameraeinstellung drauf bedacht, wie er hinterher dasteht. Im Gegenteil, es ist im größtenteils egal weil Wurstigkeit Bavariae. Der eitle Frankenfratz dagegen ist ein Zwanghafter.

  5. Das kommt halt davon, wenn man sich ständig Sand in den Kopf steckt! Hier gab’s doch mehrmals schon kritische Beiträge zu den Matthäuspassionsspielen meine ich mich zu erinnern. Hat der noch Stadion- bzw. Ämterverbot beim FCB? Hat der Uli da nicht gesagt, solange er Präsident bei Bayern wäre, könne der Matthäus noch nicht mal Greenkeeper beim FCB werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.