Brennerpass Bundesliga 2014 /2015 (12)

brennerpass_logo2014

SPIELTAG 12

Bayern – Hoffenheim 4:0 (2:0)
Wenn in einer Mannschaft Thiago, Martinez, Lahm, Pizarro, Badstuber, Alaba, Reina und Starke fehlen und die Mannschaft weiter so agiert, als spiele sie bereits sei drei Saisonen zusammen, dann geb auch ich zu: Bayerns Kader ist krisensicherer als der Euro. Zum Spiel: Hoff presst brutal, aber komischerweise nur von Manuel Neuer bis zu Alonso. Götze darf rumlaufen wie ein glücklicher Freilandstürmer und ein dementsprechend gesundes Ei legt er dem armen Baumann dann auch. Klar hätte auch die TSG ein Törchen machen können, aber dann wärs halt 4:1 ausgegangen. Ansonsten wieder alles sehr verzückend bis auf den einen oder anderen letzten Pass und diese Ecken, die seit Peps öffentilchem Attribut „katastrophal“ noch unseeliger geworden sind (ab jetzt bitte nur noch kurz). Robben und Ribery legen eine Spielfreude an den Tag, das sie vom Gegenspieler schon gar nicht mehr gefoult werden, die wollen auch was für ihr Geld geboten bekommen und schauen fasziniert auf die Lustballer. Magnifique, dass der Monsieur wieder so zurück gekommen ist seit seinem Pofurunkel. Boateng ausnahmsweise mal wieder wild und wütend, aber dabei mit dem nötigen Maß an Knochigkeit, um nicht vom Platz zu fliegen, Elfer zu verursachen und den gelegentlichen Lothar-Matthäus-Gedächtnispass hoch in den Sturm (sagt man das noch?) zu spielen. Ausgewählte Highlights: Müllers Milimeterpass auf Robben vor Lewis (ich nenne ihn jetzt auch so, lieber Jürgen Klopp, nicht aus plumper Primus-inter-pares-Kumpelei, sondern weil ich tippfaul bin), 2:0 Robbens Houdini-Doppelpass mit Lewandowski vorm 3:0, Rodes Spaltung der Materie zum 4:0 (nach Pass von he who will now be named) und natürlich die Rückkehr des deutschen Nick Fury, Wasti Schweinsteiger, der Capitano der Herzen, der Weltmeister der Augenbrauen. Überhaupt hat erst Pep geschafft, was Klinsi der Liga damals angedroht hat: jeden Bayernspieler noch ein Stück besser zu machen. In der zweiten Hälfte hat Hoffheims Offensive aus Volland, Modeste und Firmino dann den Preis für ihr laufintensives Pressing in der ersten bezahlt, auch so etwas plant Pep Guardiola im Voraus. PS: Das Foul von Szalai an Dante sah auch eher nach Hunnenrugby als nach Fußball aus.

Schalke – Wolfsburg 3:2 (3:1)
Fuuuuuuuchs! Ich hab nie so ganz verstanden, warum Fuchs bei den letzten drei Schalke-Trainern so in Ungnade gefallen ist. Der Mann ist ein Erfinder, ein Physiker, ein Flugkurvenwunder. Ansonsten auch sonst wieder Welt der Wunder bei Schalke. Neues System 5-0-5 greift zunächst fantastisch, Choupo-Moting ist der neue Hunter und Wolfsburg reibt sich verwundert die Augen während die Tore fallen wie Regen. Dann aber hardcore-laissez-faire wie mans unter Keller nicht gesehen hat gepaart mit ein paar harten Slapstick-Einlagen der Defensive – ich schau euch an, Höwedes und Santana. Ein Ausgleich am Ende von Naldo hätte seine Berechtigung gehabt, so aber sagen wir Bayernfans leise Merci. In other unimportant news hat Bendtner endlich ein Tor geschossen.

Paderborn – Dortmund 2:2 (0:2)
Das ist schon scheiße. Nicht, dass die ausgemusterte Version vom BVB dem Mutterverein mehr Paroli bietet als jeder Champions League-Gegner – das ist bei der Paderborn Conspiracy ja beinahe schon zu erwarten – nein, ich meine der Amputationsversuch (ich glaube, das ist mein häufigstes Sprachbild für grobe Fouls) bei Reus. Deutlichstes Zeichen für die Härte: beim Sky-Interview mit dem Delinquenten Bakalorz zeigen sie ihm die Zeitlupe von der Tat, und der Mann wird selbst gleich ein bisschen käsig um die Nase ob des Gewaltgehalts. Rated PG 17 oder so.

Gladbach – Frankfurt 1:3 (1:0)
Hass mich Gladbach-Fan, aber ich finde, das war arrogant gespielt von den Favres, vor allem nach der Führung. Ist doch klar, dass Frankfurt nach 5 Niederlagen volle Zecke ins Risko geht, das haben sie ja schon gegen Bayern angedeutet. Das war Schaaf-Fußball der alten Schule: immer wieder aufziehen, den Gegner quasi ignorierend. Stendera ist ein Chirurg, Meier allgegenwärtig und Inui eh Huibuh, dass Schreckgespenst. Und der FC Bayern sagt leise Merci.

Stuttgart – Thorsten Kinhöfer 0:1 (0:0)
Klar, Augsburg hat das schon deutlich cooler (Bobadilla und Altintop vielleicht auch mit ein bisschen zuviel Betonung auf „gespielt“) runtergespielt, aber für die ging es auch um Platz sechs. Dennoch hab ich selten einen unglückseligeren Trainer als Armin Veh diese Saison beim VfB gesehen, es geht wirklich alles schief und die Mannschaft scheint nur noch gewinnen zu können, wenn der Gegner versehentlich einen vierten Auswechselspieler einwechselt. Und wie sagen die Fußballexperten im Fernsehen immer? Ich leg mich da fest, das war kein Elfmeter und kein Platzverweis für Schwaab. Wobei sich ein Schiedsrichter ja in Sekundenbruchteilen entscheiden muss und wenn ein Arm aus einem Spieler herausschießt als sei er ab, was soll man da schon entscheiden? Hitlergruß wars nicht, Hand zurück gezogen sagen sie alle und Handspiel generiert nur Hater. Not gegen Elend quasi.

Hamburg – Bremen 2:0 (0:0)
Schnarchderby unterster Kajüte. Und ich dachte nicht, das sagen zu müssen, aber Hamburg hatte ein System, Bremen nur eine Aufstellung. Aber klar, die Bremer haben natürlich nicht damit gerechnet, dass der HSV in einem Spiel die Hälfte seiner bisherigen Saisontore schießt. Auf jeden Fall war mir das zu Duttig defensiv von Bremen und der Einzige, der mir leid tut ist der Wolf (Oh Shit), weil der sah wirklich zu Unrecht aus wie ein unbedarftes Schäfchen beim 2:0.

Mainz – Freiburg 2:2 (1:1) Spielbericht
Schönes Spiel. Mehmedi kommt wieder in Tritt und dann ist es echt ein Vergnügen ihm zuzuschauen. Auch der Bart steht ihm gut.

Köln – Hertha 1:2 (0:1)
Ach so, das Spiel gabs auch noch. Ging irgendwie an mir vorbei. Was schreibt kicker.de? „Unter dem Strich fielen Treffer nach individuellen Fehlern; Zahlreiche Mittelfeldgeplänkel förderten keine Torchancen zu Tage; In den Schlussminuten warf der FC zwar nochmal alles nach vorne, doch die Betonabwehr der Hauptstädter hielt stand.“ Okay, ich schau mir die Zusammenfassung doch nicht an.

Hannover – Leverkusen 1:3 (0:0)
Da treffen sie ja plötzlich alle wieder, die Bellarabis und Kießlings.

TIPPSPIEL
Gratuliere zum Tagessieg, HamleysUnited, war schwer zu tippen! Hier die Top 5 der Woche:

1. Thomas_Pfa 147
2. Klaus 143
3. benchman 140
3. Maik 140
5. Blutgraetsche 139

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

>> BRENNERPASS TIPPSPIEL 2014/2015: HIER ENTLANG!

2 comments / Add your comment below

  1. Zum Begriff „Lothar Matthäus-Gedächtnispass“: darunter versteht ein vornehmlich dem osteuropäischen Sprachraum zugehöriges „Flitscherl“ den Zeitraum, um den von der BuLi so trefflich Geschmähten nach erfolgter Eheschließung wieder loszuwerden, um anschließend als XXX-Promi in irgendwelchen Shows antreten zu dürfen.

  2. stt: Ja, stimmt, das ist je nach Kulturkreis variabel deutbar. Ich versuche ja seit Jahren zwischen dem historischen Fußballer und dem Depp zu trennen, aber er macht es einem nicht leicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.