Brenners Bundesliga 2010/2011 (17)

Spieltag 17: Das Ende

Eigentlich wollte ich zur großen Brenners-Bundesliga-Zwischenbilanz ansetzen, aber eine Kopfgrippe epochalen Ausmaßes hindert mich an einer semi-saisonalen Strafrede an meinen Heimatverein und einer Analyse dieser Chaostheorie-Hinrunde. Stattdessen ein paar kurze Erkenntnisse zum Spieltag und zur Hinrunde.

Der FC Bayern verabschiedet sich mit der Partie gegen den VfB symptomatisch in die Winterpause. Alles okay in der Offensive, die Seuche in der Chancenverwertung scheint ausgerottet, aber schon im defensiven Mittelfeld fängt’s gehörig an zu hapern. Die Innenverteidigung hat sich aber als das Kernproblem der Bayern herausgestellt. Meiner Meinung nach schon seit letzter Saison, aber die Erfolge haben darüber hinweg getäuscht. Wenn sich die Bayern im Winter nicht gravierend verstärken, wird das nichts mit der Championsleague-Qualifikation. Was die Personalie Van Bommel angeht: Wenn er so spielt wie seit seiner Rückkehr in den Kader, kann man auf ihn verzichten. Wenn er freiwillig nach Wolfsburg geht, kann man auf ihn verzichten. Eigentlich mag ich ihn gern und halte eine Umwälzung im Mittelfeld für unsinnig, aber irgendwas scheint da grade nicht mehr zu passen. In der Torwartfrage habe ich keine Meinung. Ich hab nichts gegen Neuer, traue aber auch dem jungen Kraft eine Menge zu. Einzig ärgern tut, dass das alles über den Kopf von Butt hinweg besprochen wird, denn der gehört mit Sicherheit immer noch zu den besten drei Torhütern in Deutschland. Summa summarum kanns nur besser werden, und wer den Volldepp Stoiber heute beim Sport1-Stammtisch gesehen hat, weiß auch warum: Weil der „Arjen Van Bommel“ dann wieder fit ist.

Die Tabellenspitze bleibt trotz der Dortmunder Niederlage gegen Frankfurt bis zum Schluss der Saison unangefochten, da leg ich mich fest. Klar mag der eine oder andere dem BVB eine kleine Talfahrt andichten, aber die kann man sich bei dem Vorsprung sogar über mehrere Wochen hinweg leisten. Das ist Lamentieren auf dem Niveau des Meisters 2010/2011. Und dennoch ist der Höhenflug der Gelbschwarzen nicht allein ihrem Talent oder Trainer zu verdanken. Er begründet sich genauso an der teils gruseligen Leistungsschwankung und Unberechenbarkeit der Konkurrenz. Selbst der Klopp sagt, es liegt auch an der Schwäche der Anderen, aber der kokettiert natürlich nur, weil er so ein wahsinnig ausgebuffter und reflektierter Medienprofi ist.

Im Abstiegskampf setzen sich Gladbach, Köln und Stuttgart fest, wobei letztere das offensichtlich mit voller Absicht tun, oder hätten sie sonst Bruno Labbadia engagiert. Aber so leid es mir tut, ich sehe St. Pauli noch abrutschen. Wahrscheinlich im Tausch mit Köln, denen ich nach Verpflichtung von Finke und damit dem ehrlichen Willen zur Rundumerneuerung noch einen sogenannten Kraftakt zutraue.

Zum Abschluss die Ernennung der absoluten Nervzecke der Hinrunde: Marcel Reif, ein Möchtegern Satiriker und Fußballanalyst, in Wirklichkeit ein bis ans tuntig eitler (hat jemand das lila Kordsakko bei Sky90 gesehen?) Zyniker und Misanthrop, der einem jedes Spiel aufs nihilistischste kaputtkommentieren kann. Get A Life!

Jetzt geht Brenners Bundesliga in die Winterpause, nicht ganz ohne die Überlegung, diese Kolumne einzustellen. Gedacht war sie neben einer Nachlese auch als Diskussionsgrundlage in den Kommentaren, was leider nicht wirklich passiert ist. Ich sag trotzdem danke an die zahlreichen Stammleser, ohne die es die BBL gar nicht geben würde. Frohe Weihnachten!

21 comments / Add your comment below

  1. Sektion muss dringend bleiben. Bildet gemeinsam mit Zeigler den perfekten Abschluß des Spieltages.

    Finke ist eine große Erleichterung, besonders seit der dunkle Polstersche Schatten über den Kölner Nachthimmel zieht.
    Versucht man allerdings Finke in die bestehenden Kölner Strukturen einzubauen wird das ganze grandios scheitern.

    Van Bommel will Titel und die wird es in Wolfsburg auf absehbare Zeit nicht geben. Besonders solange man dort an einem Trainer festhält der den bestehenden Kader für zu schwach hält und für die Winterpause Neuverpflichtungen verlangt. Das wird sicher helfen.

    Dortmund wird Meister, Bayern zweiter – deutlich vor Leverkusen, Mainz und Schalke.
    Gladbach und St. Pauli steigen ab, Köln geht in die Relegation.

  2. Danke, Brenner, für die Serie. Ich freue mich jetzt schon auf die Rückrunde. Bitte hinsichtlich der Kommentarsituation akzeptieren, dass deine Analysen passgenau sind und kaum Nährboden für Kritik an der Kritik bieten. Daher dürfte es hier um ein Vielfaches mehr Leser als Kommentatoren geben.

  3. Hennes IX: Zu Köln: „der dunkle Polstersche Schatten über den Kölner Nachthimmel zieht.“ Falls du jemals den großen FC-Roman verfasst, muss dieser Satz rein. Ich bin da nicht so skeptisch mit Finke. Wie sonst soll den der Verein Wille zur Veränderung zeigen wenn nicht durch eine scheinbar so konträr gesinnte Personalie. Ich drück dem Finke die Daumen.

    mq: Sehr schmeichelhaft. Vielleicht tut mir die Winterpause ja auch mal ganz gut und die eine oder andere geistige Transferleistung findet statt, um mich mit neuem Feuer auf die Rückrunde zu stürzen.

  4. Ich schließe mich mq an und wünsche allen schöne Feiertage!

    Die Rückrunde startet am Fr., 14.01., 20:30 h mit Bayer 04 Leverkusen gegen Borussia Dortmund – Das wird nen Knaller!

  5. Ich würde liebend gern öfter kommentieren, wenn ich mir nicht nach jedem Werderspiel Zwangspause geben würde.
    Also, weitermachen!

  6. Als Stammleser, der nicht gern kommentiert, sage ich:
    Brenner, wir brauchen Brenner!
    Und als völlig untalentierter Fußballlaie rate ich den Bayern bei jedem Spiel mit 10 Offensivkräften anzutreten, weils eh‘ wurscht ist, wer und wieviele in der Defensive spielen.

  7. Bitte nicht einen der unterhaltsamsten Spieltagskommentare einstellen.

    Auch wenn ich diesmal der Analyse auch nicht ganz zustimmen kann: Natürlich schafft Bayern noch die CL-Quali. Wer denn sonst? Mainz oder Hannover sehe ich da nicht unbedingt. Ob nun vor oder hinter Leverkusen wird sich zeigen. Wäre ja nicht das erste mal, dass die auf eine sehr gut Hin- eine furchbare Rückrunde folgen lassen. Dass die Bayern selbst die einzigen sind, die ihre riesigen Abwehrprobleme nicht erkennen, freut mich ja insgeheim. Van Bommel weg und Luis Gustavo zu holen ist aber wohl ein erster Schritt, wenn danach noch die Innenverteidigung gerneralüberholt wird.

    Ach, und die Absteiger. Stuttgart muss es mit dem Kader eigentlich schafften, da noch raus zu kommen. Trotz Labbadia. Mal sehen, ob Lautern eine ebenso gute Rückrunde drauf setzen kann.

  8. An alle: ja mei, wenns wirklich wollts, dann machma halt weiter.

    Steffen: Ich sag ja nur, das wird nix, wenn man sich nicht verstärkt. Aber das scheint ja zu laufen. Alleine die neue Konkurrenz-Situation wird dann auch den ein oder anderen Etablierten wieder motivieren. Kennt man doch. Stuttgart wirds trotzdem schwer haben. Dass Leistungsbereitschaft und ein guter Kader nicht zwangsweise den Klassenerhalt sichern, hat die Hertha letztes Jahr gezeigt. Und auch die haben ihren Trainer nach der Hälfte ausgetauscht.

    Lautern mit Tiffert, Sippel und Lakic ist bisher eine echte Bereicherung für die Liga.

  9. möchte auch nochmal für den verbleib der spieltagsanalyse plädieren! ist ne superwitzige sache. macht immerwieder spass!

    noch ein wort zu bruno „schlechtester trainer der liga“ labbadia: der hat ja wohl bisher jeden intakten verein heruntergewirtschaftet, den er in die finger bekam. das kann ihm in stuttgart nicht passieren^^. ich hoff ja, dass er ein minus einser ist und multipliziert mit dem negativen kader was positives rauskommt…

    doch du sprichst mit deiner einschätzung auch vielen anhängern des vfb aus der seele…
    schöne weihnachten

  10. Zum Abschluss die Ernennung der absoluten Nervzecke der Hinrunde: Marcel Reif, ein Möchtegern Satiriker und Fußballanalyst, in Wirklichkeit ein bis ans tuntig eitler (hat jemand das lila Kordsakko bei Sky90 gesehen?) Zyniker und Misanthrop, der einem jedes Spiel aufs nihilistischste kaputtkommentieren kann. Get A Life!

    Ja reif stinkt und gottseidank sehen das viele genauso, dabei frage ich mich heut noch warum sky immer noch meint, er sei der beste fußball kommentator deutschlands… mein lieblings kommentator ist derzeit eindeutig bela rethy, hat er heute btw gestern abend beim pokalspiel in stuttgart bewiesen. War aber auch ein völligs verrücktes spiel mit der erkenntnis dass jeder ball im strafraum der bayern brand gefährlich war.

    bitte nicht einstellen ;)

  11. Hey Fanboi,
    was meinst du wie erleichtert ich war, dass ich gestern beim DFB-Pokal endlich eine Alternative zu Reif hatte…
    Ehrlich gesagt glaube ich auch an einen Bestechungsskandal, denn jedes Bayernspiel, das Reif in dieser Saison kommentiert hat, konnten sie nicht gewinnen. Und dazu noch diese Häme, dafür bezahl ich doch kein Geld. Kaltherziger Bastard, nicht nur bei Bayern-Spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.