=

Ich resümiere ja gerne. Nicht nur am Jahresende. Ich glaube sogar, ich habe eine Art Resümiermanie. Ich mag es allerdings nicht, die Fakten zu reihen und auf ein Ergebnis zu bringen, ich bin kein Mathematiker, ich kann das gar nicht, weil ich mich nicht so lange konzentrieren kann. Ich trinke lieber ein Bier oder fange einen Blogeintrag an und rede drauf los, so komme ich zu meinem Gesamteindruck. Ich fang mal an.

Inflation droht, die Leute toben um das Materielle herum und kaufen wie blöd. Währenddessen verliert das Materielle ständig an Wert. Lustig, oder? Staaten drohen, Staaten marschieren, Bürger protestieren, Religionen triumphieren. Klingt alles furchtbar, aber höre nur ich leise aber anschwellend so etwas wie eine Stimme der Vernunft? Eine Stimme für vernünftige Tierhaltung, vernünftiges Essen, vernünftige Energie, vernünftige Behandlung von Mitmenschen, vernünftiges Unterdrücken unseres Vernichtungstriebs? Die Verschwörungstheoretiker laufen Amok dieser Tage, weil sie etwas ganz anderes hören. Sie hören den Neid und das Chaos, den Zusammenbruch und die Entgleisung. Und die aufkeimende Stimme der Vernunft sei nur ein Grund mehr, für die geheime Weltregierung g’scheit draufzuhauen, sagen sie.

Ich resümiere also: es wird noch schlimmer, bevor es besser wird, aber dann geht’s bergauf. Die Welt geht nächstes Jahr nicht unter, aber irgendwann ist natürlich Schluss, das ist ja im Menschsein schon so eingebaut.

Guten Rutsch allerseits!

4 Gedanken zu „=

  1. Ich bin nur deshalb Pessimist geworden, weil es sich dabei um mittel- bis langfristigen Optimismus handelt. Und ich höre die Stimme der Vernunft auch.
    Merci für die vielen starken Texte hier in 2011 und guten Rutsch, ebenso!

  2. ich wünsche auch einen guten Rutsch! Und wieder einen ganzen Sack voller sauguater Texte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.