Brennerpass: Bundesliga 2011/2012 (33)

Spieltag 33: Abschiedskampf

Schalke – Hertha 4:0 (1:0)
Als Raul verabschiedet wurde, hatte nicht nur er Tränen in den Augen. Ich habe schon lange keinen Spieler in der Bundesliga mehr so gerne gehabt wie Raul. Zuletzt Giovanne Elber, glaube ich. Überhaupt sind mit Raul eine Menge sympathischer Leute nach Schalke gekommen und ich hoffe, Tönnies und Heldt halten die Fußballkultur in dem Verein ebenso aufrecht wie die menschliche. Gratulation zur Championsleague. Vor ein paar Wochen auch noch undenkbar, dass Bad Boy Farfan seinen Vertrag verlängert bzw. verlängern darf. Der ist ein Sensibelchen, aber ein großartiger Fußballer. Was passiert eigentlich mit Huntelaar, bleibt der? Als vermutlicher Torjägerkönig der Saison dürfte er für jede Eventualität gute Verhandlungsargumente haben. Wär schön, wenn er bleibt, auch ihn find ich gut. Zu Hertha fällt mir nicht mehr viel ein. Klar, die Truppe war noch nie ein Abbild hoher Fußballkunst, und mit Leib und Seele für ihren Verein hat da auch keiner gespielt (außer vielleicht das bayerische Gifthaferl Lell), aber so hätte man dann auch nicht abscheißen müssen in der Rückrunde. Rehagel hat das nicht verbockt, aber einen außergewöhnlichen Job hat er entgegen seiner markigen Sprüche zum Amtsantritt jetzt auch nicht abgeliefert. Wenn nicht das Relegationswunder passiert, sehen wir nächste Saison in der zweiten Liga eine völlig neue Mannschaft mit völlig neuem Manager, und ehrlich gesagt, wäre das das Beste, was der alten Dame passieren kann.

Leverkusen – Hannover 1:0 (0:0)
Leverkusen ist in dieser Saison eh Garant für zähes Spielgut, das ist unter Hyypiä fast noch schlimmer geworden. Allerdings ist er ergebnistechnisch voll auf Eurokurs und so Spieler wie Kiesling erleben einen zweiten Frühling. Ballacks und Adlers Abschied fand ich sehr würdig, das haben die Fans toll gemacht, auch da war ich ein bisschen gerührt. Immerhin sind beides ja tragische Figuren der Saison, der eine ein bisschen selbstverschuldet und der Adler einfach nur von der deutschen Nummer 1 zum Torwart ohne Team gefallen. Beiden wünsche ich alles Gute, ach ich bin heute sentimental. Die Schmadtke-Krise scheint H96 schwer zu beuteln und es sieht nicht so aus, als könnte Hannover den halten. Ich spekuliere nicht über die Gründe, denn sobald jemand sagt, das ist privat, respektiere ich das, selbst wenn es gelogen wäre.

Freiburg – Köln 4:1 (1:0)
Freiburg hat einen der miesesten Kader auf dem Blatt, aber spielt eine der besten Rückrunden. Hölle, wenn die Saison noch 6 Spieltage länger ginge, würden die am Ende noch international antreten. Köln hat (wiederum auf dem Papier) einige hochklassige Spieler und trotzdem einen Eiertanz hinter sich, der sie maximal in die Relegation bringt. Auch hier muss man zu einem gewissen Teil die Vereinsführung verantwortlich machen, aber auch Solbakken hat nie so richtig herausgefunden, wie man diese Spieler zu einer Spielweise führt, die sich nicht von Spieltag zu Spieltag ändert wie das sprichwörtliche Blatt im Wind. Und nochmals Freiburg: Streich ist vielleicht der beste Trainer der Rückrunde neben Klopp, und Caliguri plötzlich ein Star wie Cissé es vorher für den Verein war.

Lautern – Dortmund 2:5 (1:3)
Ein recht hohes Ergebnis, dafür, dass sich beide Mannschaften ab der zweiten Hälfte ihrem Schicksal in der Liga ergaben. Beide weil es eh nichts änderte, die einen auf höchstem, die anderen auf niedrigstem Niveau. Barrios hat sich nochmals für ein paar Euro mehr auf dem Transfermarkt empfohlen. Es tut mir leid für Lautern, der Betze gehört schon ins Oberhaus, allerdings drücken da von unten einige schwere Kaliber herauf, so dass ein Wiederaufstieg kein Selbstläufer wird.

Hoffenheim – Nürnberg 2:3 (1:2)
Verdienter Sieg vom Club, wobei der Babbel in Hoffenheim solide Arbeit leistet. Und er kann sich ja nächste Woche damit belohnen, dass er seinem besonderen Spezi Preetz in der Liga und in der Festanstellung den Todesstoß versetzt.

Wolfsburg – Bremen 3:1 (1:1)
Marin geht zu Chelsea, wer hätte das gedacht, nach der durchwachsenen Saison. Vielleicht hat er seinem neuen Arbeitgeber aber auch klar machen können, dass die Stimmung im Ligalazarett Nummer Eins einem Kreativspieler wie ihm nicht entgegenkommt. So ganz entschuldigt das unfassbare Verletzungspech Werders in der zweiten Saison am Stück aber nicht das immer desolater werdende Abwehrverhalten. Die Mannschaft ist jetzt schon seit 8 Spielen ohne Sieg, das muss man sich mal vorstellen. Wolfsburg hat eine mittlere Leistung gereicht, um Bremen zu schlagen und dabei haben sie noch ein paar Todsichere verhauen. Wenn man Helmes so sieht, kann man gar nicht glauben, dass Magath den in der Hinrunde am liebsten rausgeschmissen hätte. Aber wie schon mal gesagt: Die Wolfsburger Spieler spielen gerne Fußball OBWOHL sie von Magath trainiert werden.

Hamburg – Mainz 0:0 (0:0)
Fürchterliches Spiel. Mich freut es nicht, dass Guerrero wieder da ist und noch weniger dass Petric geht. Ich mag Petric und ich finde, er hat gut zum HSV gepasst. Seinen Tränen nach zu urteilen fand er das auch. Klassenerhalt für Hamburg geht voll okay, aber jetzt muss der Fink mal zeigen was er kann, aber auch der Arnesen, mit ein paar Chelsea-Hinterbänklern wird es da nicht getan sein. Work your magic!

FC Bayern – Stuttgart 2:0 (1:0)
Abgesehen von den zauberhaften Küsschen von Gomez an Müller für die selbstlose Vorlage war das kein Spiel für Fußballromantiker. Stuttgart war es wohl heute zu heiß und die Bayern hatten Olic dabei, das roch geradezu nach einem Fahrlässigkeitsfestival in der Chancenverwertung. Traurig auch, dass ich mittlerweile so über Olic sprechen muss, weil ich ihn ja eigentlich gut leiden kann. Und dass ich vielleicht das letzte Mal meinen Lieblingstorwart Butt im Bayern-Tor gesehen habe, ist auch ein Jammer. Immerhin hat der noch gedroht, dass er ein Jahr dranhängt wenn die Jungs nicht gut spielen. Da hab ich bei aller Trauer doch wieder lachen können. Trotzdem zum Schluss ein dreifaches BUTT, BUTT, BUTT! Ich sags ja, die Hitze macht mich sentimental.

M’gladbach – Augsburg 0:0 (0:0)
Super Augsburg! Super, super Augsburg! Ich geb’s ja zu, ich hatte denen schon vor der Hinrunde keine Chance auf die Klasse eingeräumt, aber selten war es schöner, Lügen gestraft zu werden. Der vierte Platz für Gladbach geht trotz der fantastischen Leistung Favres auch in Ordnung, weil Schalke an seinen guten Tagen wirklich den deutlich schöneren Ball gespielt hat.

BRENNERPASS-TIPPSPIEL:
Wow, ist das spannend da oben. Benchman bleibt oben, aber sowohl Benchman als auch Manitsch können sich noch die Tipperkrone holen. Selbst der ehemalige Primus stt und Cestonaro haben noch eine gute Chance. Das wird spannender als der eigentliche letzte Spieltag. Ein Ehremkompliment geht an Dr. Katze, der erst seit nach der Hälfte der Zeit hier mittippt und neben zwei Tagessiegen auch einen super Punktedurchschnitt vorweisen kann. A Force To Reckon With, wie der Engländer sagt.

Die Tipptabelle für den aktuellen Spieltag
Die Tipptabelle in der Gesamtübersicht

Der Brennerkurzpass auf Twitter

2 comments / Add your comment below

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.