Brennerpass: Euro 2012 (13)

VIERTELFINALE: Tschechien – Portugal 0:1 (0:0)
Unappetitliches Spiel der Tschechen, anders kann man das nicht sagen. Czech und seine Latte haben alles gegeben, aber die Mannschaft, die neben Ronaldo auch noch 10 andere Spieler auf dem Feld hat, war technisch und konditionell um Klassen besser. Ronaldo ist ein Künstler, ich schau dem wirklich gerne zu. Seine Eitelkeiten und seine rasierten Augenbrauen verzeih ich ihm gerne bei so viel spielerischer Sahneschnittigkeit. Die Frisur geht auch mittlerweile. Kurios, wie deplatziert Czech bei der letzten Ecke der Tschechen im Strafraum der Portugiesen herumstand, als ob er eigentlich gar nicht wusste, was er jetzt da machen muss. Aufs Zurücklaufen hatte er danach auch nicht viel Bock. Summa summarum kein Spiel, an das man sich länger als bis zu Markus Lanz erinnern wird.

TIPPSPIEL:
1. Nathalie 44
2. feinschmeckerle 44
3. dirksteins 42
4. Kaal 41
5. lunchforone 39

6 comments / Add your comment below

  1. Ich tu mich ja weiterhin höchst schwer mit dem (inzwischen) vierfachen Vollpfosten. Kaum einer zerlegt derart elegant und auf engstem Raum Abwehrreihen, nimmt sie mit chirurgischer Präzision auseinander. Technisch ist es auch eine Augenweide, ihm zuzusehen, aber ich kriege krasses Mentalherpes, wenn ich sein Posengewitter und sein autoerotisches Gegockel sehen muss. Bei allem: Besser so jemanden zu haben, als zu elft zu zehnt spielen zu müssen, weil man den aktuell unsichtbarsten und unnützesten Mittelstürmer der Welt in seinen Reihen hat. Statt Milan Baros hätte auch Luc Engeldinger da vorn kicken können, der, vom FC 72 Erpeldange. Nur dass der Luxemburger ist. Ineffektiver hätte der aber auch kaum sein können. Tschechien war in der ersten Halbzeit ein verschworener Haufen, läuferisch stark, mit Willen und Herz, nach vorn aber schwächer als der Kaffee, den meine Tante kocht (und das heißt was!). Äußerst blasse Vorstellung von Tschechien. Mir bei aller spielerischen Brillanz aber lieber als das Eitlen-Ensemble. Vor allem dem sterbenden Schwan Nani hätte ich mit seinem Show-Gewinsel, Reklamieren und bigotten Einklagen gern eine reingehauen, zwischendurch. Trotzdem: die vor allem in der zweiten Mannschaft klar bessere Mannschaft hat verdient gewonnen – auch wenn ich das Siegtor Hugo Almeida gegönnt hätte. Nur stand der ja im Abseits.

  2. Ole: Ich finde, dass CR7 bei weitem nicht mehr so gockelt wie noch vor zwei Jahren, wo er nebenbei auch nichts gerissen hat. Bei mir hat er sich auf menschlich erträglich eingependelt, und seine Mannschaftskameraden bei Real unterstellen ihm ja auch eine tadellose Einstellung. Bei der Einwechslung von Hugo Almeida musste ich lachen, weil ich bei Hugo Almeida eigentlich immer lachen muss. Ich mag den, aber der sieht aus als könne er selbst im Bällebad bei Ikea keinen Ball treffen. Man könnte natürlich Tschechien schon für seine anfänglich Defensivleistung loben, aber ich habe einfach die Schnauze dermaßen voll von solchen Mannschaften seit dem CL-Finale. Deshalb bitte auch die Griechen mit einer Knochenkanterblamage nach Hause schicken – auch wenn ich sie sonst sehr gerne mag, aber dieser Bauzaunfußball geht mir derbe auf den Sack.

  3. Also, das Tor hat der Ronaldo seinem Friseur gewidmet, anders als mit dem glasfaserverstärkten Stirnspoiler, der bei jedem Wetter und nach jedem Kopfball noch sitzt, wäre die Flanke wohl über die Haarspitzen und hinter ihm ins Seitenaus gerutscht.

    Czech und seine Latte, das Bild geht mir nicht mehr aus dem Kopf – autsch. Ich glaub‘, wenn der Ball an den Querbalken geht, tut’s weniger weh … ;-)

    Ich versteh‘ die Trainer nicht, egal welchen, die Torwartausflüge in den gegnerischen Sechzehner sind doch nur doof. Was wollen Schäfer, früher Kahn und Lehmann, heute Czech da vorne? Wenn sie Fussballen und Köpfen könnten, müssten sie nicht ein anderes Trikot und Handschuhe tragen. Den Mann bei einer Ecke auf die Mittellinie und alle anderen nach vorne – vollkommen ausreichend. Ach, was reg‘ ich mich jedesmal auf.

  4. blogspargel: Ich finds auch ziemlich sinnentleert, andererseits hat es einen enormen Unterhaltungswert, also beschwer ich mich nicht. Und zu Ronaldo: Er hat sich ja wirklich gravierend verbessert mit der Frisur, oder? Ein Gomez wird allerdings nicht mehr aus ihm werden, denn bei dem seiner Frisur muss selbst ich als Möger von Frauen vor lauter Symmetriefreude frohlocken.

  5. ja ich erinner mich, bei torhütern immer gegnerischen 16ner immer wieder gern an die euro league wo der torwart von lüttich glaub ich in der letzten minute das siegtor köpft :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.